Ablaufplan zum Altstadtrennen

11 Uhr: Anfänger 8 bis 12 Jahre über 3 Runden á 1 km

11:10 Uhr: Schüler U 11 (6 Runden)

11:25 Uhr: Schüler U 13 (10 Runden)

11:50 Uhr: Schüler U 15 (15 Runden)

12:15 Uhr: Jugend U 17 (20 Runden)

12:50 Uhr Junioren U 19 (30 Runden)

13:45 Uhr: Hobby, ohne Lizenz (20 Runden)

14:30 Uhr: Prominentenrennen (5 Runden)

14:45 Uhr: Senioren 3/4 (40 Runden)

15:45 Uhr: Amateure (60 Runden)

Wernigerode l Auch wenn es die Deutschlandtour nicht nach Wernigerode geschafft hat, ist es dem Harzer Radsportclub Wernigerode wieder gelungen, dank der Unterstützung aus Verwaltung, Wirtschaft und Politik die beliebten Wernigeröder Radsporttage auszurichten. Auch die 22. Auflage wird als Doppelveranstaltung durchgeführt: Dem 30. Wernige­röder Altstadtrennen am Sonnabend schließt sich am Sonntag der Brockenkönig in Schierke an.

Beim Altstadtrennen rund um den Auerhahnring werden in allen Altersklassen wieder spannende Wettkämpfe erwartet. Nach monatelangen Vorbereitungen ist es gelungen, für das Prominentenrennen hochkarätige Persönlichkeiten aus Verwaltung, Wirtschaft und Politik an den Start zu bekommen. So werden unter anderen Oberbürgermeister Peter Gaffert, der Präsident des Landesverbandes Radsport Sachsen-Anhalt, Frank Witte, und der neue Dezernent für Schule, Kultur und Sport, Rüdiger Dorff, am Start erwartet.

Die meisten Radrenner werden in den Nachwuchsklassen erwartet. Als erste am Start werden die Anfänger im Alter von acht bis zwölf Jahren stehen. Bei großer Beteiligung werden diese entsprechend ihrer Altersklasse noch einmal geteilt. Bei der anschließenden Siegerehrung werden auch die erfolgreichen Talente vom Tag der Vereine geehrt.

Es folgen die Nachwuchsklassen U11 bis U15, die gleichzeitig ihr nächstes Wertungsrennen für den Nachwuchscup Sachsen-Anhalt austragen. Mit der U17 und U19 schließt sich die Nachwuchsrennen, danach gehen die Prominenten auf ihre fünf Runden. Im Anschluss gibt es die beiden Hauptrennen der Seniorenklassen 3/4 und das Rennen der Amateure.

Landesmeister beim Brockenkönig gekürt

Am Sonntag ist ab 9.15 Uhr der Start zum Brockenkönig in Schierke, der vor der Jugendherberge beginnen wird. Dieses Rennen ist gleichzeitig auch die Landesmeisterschaft im Bergzeitfahren für Sachsen-Anhalt, die der HRSC Wernigerode gemeinsam mit dem Landesverband ausrichtet.

Zur Generalprobe präsentierte sich der Harzer Nachwuchs vom „Team Stadtwerke“ des Harzer Radsportclubs Wernigerode in Topform. In Fuldatal bestieg Kai Tittel (U 13) gleich dreimal das Siegerpodest. Einen klaren Auftaktsieg schaffte er am Freitag beim Bergzeitfahren über zehn Kilometer. Bei den beiden Rundstreckenrennen an den nächsten Tagen fehlten im packenden Schlussspurt nur Zentimeter zum Sieg. Für Jonas Köhler (U15) lief es an den drei Wettkampftagen ebenfalls gut. Mit zwei vierten und einem fünften Platz verpasste er nur knapp das Treppchen.

Das schwerste Rennen hatte Moritz Martin zu bestreiten. Bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler U15 errang der Harzer einen beachtlichen 34. Platz unter mehr als 100 Startern, wobei er in seinem Jahrgang mit Rang acht sogar eine Top Ten-Platzierung erzielte.