Wernigerode l Beim Nikolausschwimmfest in Einbeck sammelten die Harzer in allen Altersklassen fließig Medaillen.

HSV-Jüngste mit positiver Leistung

Schon die Jüngsten der Jahrgänge 2012 bis 2014 zeigten in den kindgerechten Wettkämpfen starke Leistungen. So holte sich der jüngste Starter des HSV 2002, Elias Dathe, im Jahrgang 2014 eine Gold- und eine Silbermedaille. Auch die Starter des Jahrgangs 2013 gingen mit Aufregung an den ersten Wettkampf in fremder Halle – und das ganz ohne Grund. Insgesamt dreimal stand Paul Hamann ganz oben auf dem Treppchen, auch Anni Wambsganß mit zweimal Silber und einmal Bronze und Helene Schupp mit jeweils einem Silber- und Bronzerang schafften den Sprung auf‘s Podest.

Im Jahrgang 2012 zeigten die Wernigeröder insbesondere über die 25 Meter Delfinbewegung ihre gute Technik. Ronja Schrader (2 x Gold/1 xSilber/0 xBronze) ließ das restliche Feld um vier Sekunden hinter sich, ein beachtlicher Vorsprung auf der kurzen Strecke. Auch Mara Brandt und Louis Friedrich holten jeweils Silber auf der Delfinstrecke.

Bilder

Die Staffel der Jüngsten schwamm in der Besetzung Ronja Schrader, Mara Bradt, Louis Friedrich und Anni Wambsganß auf den Silberrang.

Meyer holt zweimal Gold

Diesen starken Leistungen wollten auch die älteren Starter in nichts nachstehen. Im Jahrgang 2011 gewann Louis Meyer zwei Gold- und zwei Bronzemedaillen, Jonas Siegmund steuert jeweils einmal Gold und Silber bei. Im Jahrgang 2010 war Charlotte Ahrend zum wiederholten Mal eine sichere Medaillenbank (2/0/2), genauso wie Jasper Bresch (1/2/0). Auch Lotte Thier steuerte zwei Silbermedaillen bei. Lennox Rettig erschwamm sich eine Bronzemedaille und Nils Könne Silber auf der Delfinstrecke.

Schiemann auf vier Strecken siegreich

Im Jahrgang 2008 konnten sowohl Amy Hentschel als auch Jan Lukas Wedde einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen. Marnie Weißenborn platzierte sich jeweils einmal auf dem Silber- und Bronzerang. Mit insgesamt viermal Gold durfte sich Tony Mercedes Schiemann im Jahrgang 2006 schmücken.

Auch für die Staffeln gab es in den älteren Jahrgängen zweimal Edelmetall. Über 4 x 50 m Freistil der Mädchen schwammen Tony Mercedes Schiemann, Amy Hentschel, Charlotte Ahrend und Marnie Weißenborn auf den Silberrang, in der gleichen Besetzung gab es Bronze über 4 x 50 m Brust. Die Jungen-Staffel wurde zweimal Vierter: mit Lennart Schrader, Jan Lukas Wedde, Jasper Bresch und Milan Dölle über 4 x 50 mFreistil, in der Bruststaffel nahm Martin Lehman den Platz von Milan Dölle ein.

Leonie Sahrai Mikeske und Sarah Saatze (2012), Nele Nicklisch und Moritz Heidler (2011), Mia Helmholtz und Lennart Schrader (2010), Anna Rumyantseva und Milan Dölle (2009) sowie Alina Lemev undMartin Lehman (JG 2008) verpassten die Podestplätze teilweise knapp und platzierten sich auf den Rängen vier bis neun.