Wernigerode l Bei den 10. Offenen Kurzbahnmeisterschaften in Dessau fischte das Brüderpaar erneut zahlreiche Medaillen aus dem Becken. Die Jubiläumsauflage der offene Kurzbahnmeisterschaften bot im neu erbauten Sportbad Dessau beste Bedingungen. Die Brüder Vasic, seit Sommer für die DLRG Wernigerode startend, knüpften dabei nahtlos an ihre zuletzt erfolgreichen Wettkämpfe an.

Luka Vasic startete im Jahrgang 2006, sein älterer Mateja (JG 2003) altersübergreifend in der offenen Klasse, in der alle Schwimmer ab dem Jahrgang 2004 und älter zusammen gewertet wurden. Mateja Vasic schwamm nach seinem gelungenen Auftritt bei den Swim Classics in Wuppertal diesmal nur auf Nebenstrecken. Über die 50 m Schmetterling erzielte er in den Vorläufen den Silberrang und war somit auf dieser Strecke zweitschnellster Mann der gesamten Veranstaltung. Über die 100 m Freistil qualifizierte er sich als Fünfter der Vorläufe für das A-Finale der besten sechs Schwimmer und verbesserte sich hier auf den Bronzerang.

Mateja Vasic holt Silber

Es folgte eine Silbermedaille im A-Finale über die 50 m Schmetterling sowie jeweils Bronze über die 200m Lagen und 50m Freistil in den Vorläufen und noch einmal Silber über die 200m Lagen im A-Finale.

Bilder

Beim jüngeren Bruder Luka Vasic zeigt sich, dass seine Hauptlage wie auch bei Mateja das Rückenschwimmen ist. Über die 100 m Rücken gab es Bronze in den Vorläufen und den sechsten im B-Finale der Jahrgänge 2005 und jünger. Über die halbe Distanz sicherte sich Luka Vasic im Jahrgang 2006 den Titel des Landesjahrgangs-Kurzbahnmeisters und schwamm anschließend im B-Fi­nale auf den sechsten Platz.

Gratulation vom Verein

Zu diesen tollen Ergebnissen gratuliert auch die DLRG Ortsgruppe Wernigerode auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich.