Blankenburg l Entgegen ersten Planungen wurde in drei Konkurrenzen um die Siegerpokale gespielt: Damen- und Herren- Doppel sowie Mixed. Auf eine Unterteilung in Altersklassen wurde verzichtet. Bei den Damen und Herren wurde zudem eine Nebenrunde gespielt.

Im Damen-Doppel setzte sich die favorisierte Paarung Monika Ermmrich/Silvia Kant- Rogrün vom Mageburger TC Germania knapp mit 6:4, 7:6 gegen Christiane Hannemann (MTC Germania) und Romy Welt (TSV Leuna) durch. Auf Rang drei folgte Turnierdirektorin Christiane Köppke vom SV Lok Blankenburg mit Barbara Scheibner vom TC Oberhain. Im Endspiel der Nebenrunde siegten Antje Weber/Katrin Rakette vom TC Halle Ost klar mit 6:1, 6:0 gegen Helga Boer (SV Lok Blankenburg) und Ute Dabrunz (USV Halle).

Finale mit Lok-Duo

Hart umkämpfte Auseinandersetzungen lieferten sich die zehn Paarungen im Herren-Doppel, besonders erfreulich für die Gastgeber war die Endspielteilnahme von Tom und Raik Baldamus. In einem interessanten Finale musste das Lok-Duo eine 1:6, 6:7-Niederlage gegen die routinierte Paarung Lutz Püffeld (Blankenburger TC)/Stefan Moll (Berliner TC Wista) hinnehmen. Den Bronzerang teilten sich Steffen Rakette/Volker Wuttig (TC Halle Ost) mit Karl-Heinz Rügner (TC Sandanger Halle)/Rocco Welt (TSV Leuna). In der Nebenrunde siegten Juraj Fratik und Rainer Baumgart vom Magdeburger TC Germania kampflos, da die Blankenburger Paarung Volker Brescher/Peter Kleefeld verletzungsbedingt nicht mehr antreten konnten. Rang drei belegten Michael Ecke/Lothar Köppke (SV Lok Blankenburg) gemeinsam mit dem Magdeburger Duo Helmut Kaschny/Manfred Werner vom MTC Germania.

Bilder

Die stärkste Beteiligung verzeichnete der Mixed-Wettbewerb mit 14 Paarungen. In einem erstklassigen Endspiel besiegten Christiane Köppke und Lutz Püffeld das Ehepaar Katrin und Steffen Rakette vom TC Halle Ost denkbar knapp in drei Sätzen mit 6:2, 5:7 und 10:8. Das Ehepaar Romy und Rocco Welt (TSV Leuna) sowie Christiane Hannemann und Manfred Werner (Magdeburger TC Germania) teilten sich den dritten Platz.

„Ein besonderer Dank gilt der Turnierleitung und deren Helfern sowie den beiden Sponsoren Juraj Fratrik und Manfred Werner aus Magdeburg, mit deren Unterstützung das dreitägige Turnier gut abgesichert wurde“, freute sich Mitorganisator Peter Kleefeld über das gelungene Turnier.