Wernigerode l Der TC Wernigerode hat wieder zwei Landesmeister im Nachwuchs: Alexander Knoche und Leon Finjas Dropp sicherten sich an den vergangenen beiden Wochenenden die Titel in den Altersklassen U12 und U10 und betrieben damit tolle Werbung für die Harzer Classics. Das DTB-Rang­listenturnier findet an diesem Wochenende in Wernigerode statt.

Knoche holt Titel ohne Satzverlust

Alexander Knoche dominierte in Halle die Konkurrenz der U12, sowohl im Viertelfinale gegen Silas Bethge (1. TC Magdeburg) als auch im Halbfinale gegen Theo Hünicke (TC Krosigk) siegte er glatt mit 6:0, 6:0. Das Finale gegen Aleksander Konstantinov gewann Alexander Knoche mit 6:3, 6:3 und sicherte sich völlig verdient den Landesmeistertitel.

In der Mädchenkonkurrenz hatte Nachwuchstalent Anna Raspe Pech, dass ihre Konkurrenz wegen der zu geringen Teilnehmeranzahl nicht stattfand. Kurzerhand meldete sie daher in Wolfsburg bei einem J3-Turnier, in dem sie nach überzeugendem Auftritt die Nebenrunde für sich entschied.

Bilder

Dropp erstmalig Landesmeister

Auch bei Teil zwei der Landesmeisterschaften zeigten sich die Wernigeröder Talente in toller Form. Bei den Junioren U10 konnte Finjas Leon Dropp die Erwartungen vollends erfüllen. Nach souveräner Vorrunde besiegte er Michel Schorcht vom 1. TC Magdeburg im Halbfinale mit 6:4 und 6:2. Das Endspiel gegen Janick Wehde vom TC Sandanger Halle gewann Finjas Leon Dropp mit 6:2 und 6:4 – und sicherte sich damit ohne jeglichen Satzverlust den Landesmeistertitel.

Anna Raspe, Alexander Knoche und Sebastian Eckert vertraten den TC Wernigerode in den U14-Konkurrenzen. Sebastian Eckert verlor sein Achtelfinale knapp gegen den späteren Vize-Landesmeister Ludwig von Fabeck vom Magdeburger TC Germania. In der Nebenrunde holte sich der Wernige­röder mit zwei überzeugenden Auftritten den Sieg, im Finale bezwang er Nils Klinke von der SG Einheit Stendal mit 6:1, 6:3

Alexander Knoche gewann eine Woche nach seinem souveränen Titelgewinn in der U12 sein Achtelfinale gegen Colin Sandrock (1. TC Magdeburg) klar mit 6:1, 6:3. Danach besiegte er die Nummer vier der Setzliste, Felix Böhler (TC Sandanger), in drei hochklassigen Sätzen mit 6:3, 1:6, 6:0. Im Halbfinale wurde der Siegeszug durch ein 1:6, 2:6 gegen den zwei Jahre älteren Emilio Bode vom 1. TC Magdeburg gestoppt, der auch das folgende Finale zu seinen Gunsten entschied. Damit spielte Alexander Knoche auch in der älteren Spielklasse ein starkes Turnier.

Raspe auf dem Siegertreppchen

Das gleiche gilt für Anna Raspe, die im Klassement der U14-Mädchen zwei Siege gegen Charlotte Riha vom 1. TC Magdeburg (6:0, 6:0) und Pauline Weber vom TC Blau-Weiß Schönebeck (6:1, 6:1) einfahren konnte. Eine knappe 4:6, 3:6-Niederlage gegen die spätere Vize-Landesmeisterin Luisa Jeschke vom TC Grün-Weiß Burg verhinderte den Finaleinzug. Am Ende konnten sich alle vier Talente des TC Wernigerode über einen Pokal freuen.

Heimturnier steht an

Gleichzeitig tankten die Harzer viel Selbstvertrauen für das Heimturnier. Die Harzer Classics werden dieses Wochenende zum zweiten Mal als DTB-Ranglistenturnier im Sporthotel Waldmühle ausgetragen.