Blankenburg l Vom 16. bis 19. August wird auf den Tennisanlagen im Blankenburger Heidelberg und im Sportforum das 46. Senioren-Eisenbahner-Turnier ausgespielt. Von den bisher über 90 gemeldeten Teilnehmern werden 75 Aktive aus 20 Eisenbahner- und Lok-Sportvereinen aus ganz Deutschland in Blankenburg in den Altersklassen 40+ bis 80+ am Turnier teilnehmen.

Die Abteilung Tennis des SV Lok Blankenburg ist über die erneute Ausrichtung dieses traditionellen Tennisturniers in Blankenburg sehr erfreut und bereitet mit einem Organisationsteam das dreitägige Turnier so vor, dass es für alle Teilnehmer und Gäste zu einem bleibenden Erlebnis wird. Organisationsleiterin Christiane Köppke, die selbst schon sehr viele Male zusammen mit Helga Boer und Peter Kleefeld an Eisenbahner-Turnieren teilgenommen hat, weiß die Wünsche der Gäste umzusetzen. Das gute Feedback der Teilnehmer beim letzten Turnier in der Blütenstadt 2010 ist Ansporn genug.

Älteste Teilnehmer über 60 Jahre

Das Senioren-Eisenbahner-Turnier zeichnet sich durch seine eine besondere Atmosphäre einer lang gewachsenen Tennisfamilie aus. Die Durchführung dieser großen Veranstaltung ist nur durch die zusätzliche Nutzung der Tennisanlage des Blankenburger Tennisclubs möglich, hierfür beddankt sich der SV Lok auf diesem Weg gaz herzlich.

Neben den bereits genannten Blankenburgern gehen mit Werner Priesterjahn, Michael Ecke, Uwe Strutzberg, Guido Struckmeyer, Tom und Raik Baldamus weitere Lok-Mitglieder an den Start. Die älteste Teilnehmer sind bislang die beiden Stendaler Peter Kaltschmidt mit 84 Jahren und Johann Riedlinger (82 Jahre).

Neben Tennis wird den Teilnehmern und Aktiven auch die Möglichkeit zur Stadtbesichtigung gegeben, ein Grillabend mit musikalischer Unterhaltung und ein Sportlerball mit Tanz, Büffet und Tombola werden den Aufenthalt abrunden.

Irmgard Richter, die vor wenigen Tagen ihren 90. Geburtstag auf der Tennisanlage im Heidelberg feierte, freut sich sehr auf das Turnier und das Wiedersehen mit vielen alten Tennisfreunden aus nah und fern. Das Ehrenmitglied des SV Lok hat in ihrer Laufbahn mehrfach in ihren Altersklassen das Turnier gewonnen.