Silstedt l Auch diesmal bekamen die Zuschauer eine extra einstudierte Weihnachtsgeschichte zu sehen.

Vorführung lockt viele Zuschauer

Die „Turnhalle Karl Mänz“ drohte aus allen Nähten zu platzen, der bis auf den letzten Stehplatz gefüllte Innenraum bot den etwa 45 Mädchen und Jungen auch in diesem Jahr einen tollen Rahmen. Wie schon im Vorjahr hatten die Mädchen und Jungen unter der Regie von Kerstin Haupt und ihren Trainerkollegen eine Weihnachtsgeschichte einstudiert. „Begonnen haben wir damit schon im Oktober, viele Hebefiguren und akrobatische Einlagen gehören ja sonst nicht zu unserem Repertoire“, erzählt Kerstin Haupt.

Die Geschichte „Wo der Weihnachtsmann wohnt" erzählte davon, was Santa Clause und seine Helfer das ganze Jahr über treiben bis hin in zur Vorbereitung des Weihnachtsfestes. Dargestellt wurde die Geschichte mit verschiedenen Einlagen der Turner, angefangen von der Kindergartengruppe bis zu den fortgeschrittenen Jugendlichen. Die Turnerinnen präsentierten sich dabei in neuem, schmucken Ouftit, das zum Teil selbst entworfen und finanziert und zum Teil auch vom Verein gekauft wurden.

Bilder

Ob in einzelnen Übungen an den Geräten wie Boden, Schwebebalken oder Barren, in Gruppenübungen oder bei einem einstudierten Tanz – die Vorführungen wurden von den Zuschauern mit großem Beifall bedacht. Zur Belohnung kam im Anschluss der Weihnachtsmann, der für alle ein Geschenk mitgebracht hatte. Auch die Übungsleiter, die über 50 Turnkinder werden das Jahr über von fünf Erwachsenen und bis zur vier Jugendlichen trainiert, bekamen von Vereinschef Lotar Borchert ein kleines Dankeschön für ihre engagierte Arbeit überreicht.

Sportabzeichen werden überreicht

Zum Abschluss überreichte Kerstin Haupt den Kindern nach alter Gewohnheit die Urkunden für den Sportabzeichen-Wettbewerb, an dem die Turner des MTV Germania auch im abgelaufenen Jahr 2019 sehr aktiv teilgenommen hatten. „Rückblickend war auch die Kreis-Kinder- und Jugendolympiade wieder ein sportlicher Höhepunkt", erzählt Kerstin Haupt.

Sportlich wartet auf die Turner des MTV Germania mit der Beteiligung an den großen Feierlichkeiten in Silstedt im Jahr 2020 bereits die nächste Aufgabe, eine weitere große Herausforderung ist die Anschaffung eines neuen Sprungtisches. Hier hat die Stadtwerke Wernigerode GmbH bereits ihre finanzielle Unterstützung zugesagt, weitere Sponsoren sind gern gesehen.