Halberstadt l Obwohl zurzeit wegen der Corona-Pandemie keine gemeinsamen Wanderungen und andere Veranstaltungen möglich sind, gibt es zahlreiche Aktivitäten, um auch zukünftig bestehen zu können.

Zwar muss auch die für den 1. Februar 2021 geplante Jahreshaupt-Versammlung ausfallen, aber die dort zu behandelnden Dokumente werden trotzdem bearbeitet. Anstelle des durch die Abteilungsleiterin Christel Sabath mündlich vorgetragenen Rechenschaftsberichtes werden die Mitglieder auf anderen Wegen über die Ergebnisse und Vorhaben informiert.

Sportfreundin Sabath erarbeitet gerade mit Kassiererin Ingrid Schlehuber die Finanzabrechnung 2020 und den Kassenplan für 2021. In diesem Zusammenhang wird mitgeteilt, dass eine persönliche Beitragskassierung für das laufende Jahr nicht möglich ist. Stattdessen wird um Überweisung des Mitgliedsbeitrages bis zum 15. Februar auf das Konto der Abteilung bei der Harzsparkasse gebeten. Die Konto-Nummer kann den jährlich verteilten „Mitteilungsheften“ entnommen werden.

Kühne und Wanderleiten werten Jahr aus

Sportwart André Kühne und seine Wanderleiter*innen haben das Wanderjahr 2020 ausgewertet und bereiten individuell Routen für die unterschiedlichen Ansprüche im Jahr 2021 vor. Die Jahres-Chronik für 2020 ist erarbeitet, kann aber mangels Gelegenheiten nicht verteilt werden. Deshalb führt Chronist Volker Warnecke diese bis zum September 2021 weiter. Ziel ist die Verteilung des „Halberstädter Wanderfreund*in“ im Zusammenhang mit den Veranstaltungen zum 40. Jubiläum der Sektion/Abteilung Wandern rund um den 12. November 2021. Zur Erinnerung an die vergangenen 40 Jahre tragen die von Sportfreund Warnecke regelmäßig in der „Volksstimme – Halberstädter Sport“ veröffentlichten Berichte bei. Auch die Jubilare der Abteilung werden – durch Sportfreundin Angelika Nose gesteuert – weiter gewürdigt.

Abschließend teilt Abteilungsleiterin Christel Sabath mit, dass durch die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen zur Vermeidung von Corona-Infektionen das Wanderjahr später starten muss. Ein Termin ist noch nicht bekannt. Auch zu einer eventuellen Alpenfahrt im Sommer können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Deshalb bittet sie die Mitglieder: „Bitte bleibt geduldig, gesund und verliert nicht euren Optimismus.“ Sie freut sich schon auf die Zeit, wenn wieder wunderschöne gemeinsame Wanderungen erlaubt sind.