Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf haben die Leichtathleten des SV Kali Wolmirstedt durchweg gute Ergebnisse erzielt.

Wolmirstedt l Manon Schwaneberger gewann in der Altersklasse (AK) 15 über die Distanz von fünf Kilometern den Bezirksmeistertitel.

Der Wettergott war den Teilnehmern bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf "wohlgesonnen." Obwohl es bei den ersten Läufen noch recht frisch war, setzte sich die Sonne im Laufe des Vormittags immer mehr durch und erwärmte Läufer sowie die mitgereisten Betreuer merklich.

Schwierige Trainingsbedingungen der letzten Wochen fordern auch bei den Kindern und Jugendlichen ihren Tribut. Viele Athleten sind krank und werden noch einige Zeit benötigen, um wieder richtig fit zu werden. Auch bei den Kali-Läufern nahmen krankheitsbedingt nicht alle teil. Die Trainer erwarteten aus diesen Gründen am Wettkampftag keine Spitzenzeiten. Erstmals waren Start und Ziel der 2,5-km-Runde im Magdeburger Stadtpark Rotehorn in der Nähe des Sportplatzes Seilerwiesen gelegt worden. Überraschten die Kali-Athleten zum Freiluftauftakt im vergangenen Jahr noch mit sieben Podestplatzierungen, errangen sie diesem Jahr fünf Medaillen. Im letzten Jahr noch mit dem vierten Platz knapp an einer Medaille vorbeigerauscht\' lief Manon Schwaneberger etwas überraschend zum Bezirksmeistertitel über die fünf Kilometer der W 15.

Die zweite 5-km-Läuferin an diesem Tag war Paula Sommer. Die 14-jährige Titelverteidigerin des letztjährigen 3-km-Laufs musste sich den starken Magdeburger Läuferinnen Brockel und Münch auf der für sie ungewohnt langen Strecke geschlagen geben und holte Bronze. Die Schnellste über drei Kilometer für die Wolmirstedter war an diesem Tag Linett Fauter (W 13), die seit kurzem in der Trainingsgruppe von Günter Barthel mittrainiert. Die Samswegerin wurde am Ende für ihren couragierten Lauf mit der Bronzemedaille belohnt. Zusammen mit Luzie Fleckstein und Johanna Mücke errang das Mädchen-Team der U 14 Silber hinter der ersten Mannschaft und vor der zweiten Mannschaft des SC Magdeburg.

In der Einzelwertung verpasste Luzie Fleckstein mit dem vierten Rang in der W12 einen Podestplatz um nur sieben Sekunden. Eine Mannschaftsmedaille wollten auch die Jungen der U14 über drei Kilometer erringen. Mit nur einer Sekunde Vorsprung vor der dritten Mannschaft des SCM holten Yannik Heine, Josh Liebner und Florian Telge äußerst knapp die Bronzemedaille für das Wolmirstedter Team.

Den größten Anteil an dieser Medaille hatte wohl Yannik, der sich zum Vorjahr um eine Minute steigerte und in der Einzelwertung Fünfter wurde.

Ergebnisse

3 km, W 13: 3. Platz, Linett Fauter, 12:28 Min.

W 12: 4. Platz, Luzie Fleckstein, 13:05 Min.; 9. Platz, Johanna Mücke, 14:12 Min.; 11. Platz, Christin Gimmler, 14:44 Min.

W 12/13: 2. Platz, SV Kali Wolmirstedt, (Fauter/Fleckstein/Mücke) 39:45 Min.

M 13: 5. Platz, Yannik Heine, 12:44 Min.

M 12: 7. Platz, Josh Liebner, 14:03 Min.; 9. Platz, Florian Telge, 14:13 Min.

M 12/13: 3. Platz, SV Kali Wolmirstedt, (Heine/Liebner/Telge) 41:00 Min.

5 km, W 15: 1. Platz, Manon Schwaneberger, 22:53 Min.

W 14: 3. Platz, Paula Sommer, 22:11 Min.