Irxleben (ebo) l Im ersten Spiel der Saison 2013/14 ist dem Fußball-Kreisoberligisten SV Irxleben II gegen die im Vorjahr knapp am Aufstieg vorbeigerauschte Mannschaft des SV Seehausen ein bemerkenswerter 2:0 (1:0)-Heimsieg gelungen.

Das Spiel gewann sofort nach Anpfiff an Spannung, da sich beide Mannschaften viel vorgenommen hatten und offensiv starteten. Die Gäste setzten immer wieder ihre schnellen Leute im Sturm in Szene und beschäftigen die Irxleber Abwehr. Besonders mit Armin Ferl hatten die Irxleber in der Anfangszeit ihre Mühe. Aber schon in dieser Phase stand die Verteidigung um den Abwehrchef Steven Strobach recht sicher und ließ nichts zu. Ab der 15 Minute kamen die Hausherren besser in Fahrt und zu guten Torgelegenheiten. Matthias Zornemanns Treffer versagte der souverän leitende Schiedsrichter Ulrich Förster (Rogätz) die Anerkennung (24.). Dann hatten aber auch die Seehäuser den Torschrei auf den Lippen, als Karsten Wischeropp (SVS) aus vollem Lauf aus acht Metern den Ball mit dem Kopf knapp über der Latte platzierte (25.). Dann fiel doch der erste Treffer der Saison für die Irxleber. Eine prima Kombination über Irxlebens Kapitän Michael Ulrich und Rico Maihold brachte Alexander Stoklosa in freie Position. Er traf aus acht Metern zur Führung für die Hausherren (1:0, 33.). Mit der knappen Führung wurden die Seiten gewechselt.

Nach dem Pausentee merkte man den Gästen an, dass sie die Halbzeitansprache von Trainer Günter Braun sofort umsetzen wollten. Sie verstärkten den Druck auf die Irxleber Hintermannschaft und zwangen sie immer wieder zu teilweise unkontrollierten Aktionen, so dass das Offensivspiel der Hausherren darunter litt. Aber zu einer entscheidenden Aktion für die Seehäuser kam es nicht. Die Irxleber Verteidigung stand gut und war durch Trainer Thomas Alter auch gut kämpferisch eingeschworen worden. Nachdem Domenik Siegmund nochmal mit einem tollen Solo an den Ketten zerrte, warfen die Gäste alles nach vorn (62.). Der SVI verlegte sich aufs Kontern und hatte mit Stocklosa einen gefährlichen Stürmer in seinen Reihen. Ein 20-m-Schuss von Michael Ullrich touchierte die Seehäuser Querlatte (66.). Dann hatte Rico Maihold zweimal die Möglichkeit zur Entscheidung (68., 74.). Als die Gäste weit aufrückten und alles riskierten, erlief sich der unermüdliche Matthias Zornemann einen weiten Pass und vollendete überlegt und souverän zum Endstand (2:0, 88.).

SV Irxleben II: Dauer - Schulze, J. Ulrich, Partsch, Stoklosa, Maihold (86. Burrlik), Zornemann, Stier, Strobach (35. Katzorke), M. Ulrich, Bruchmüller (80. Degen).

SV Seehausen/Börde: Röber - Schünemann, Siegmund, Buchholz, Hübner, Ferl (55. Schmiede), Ott, Wischeropp, Reber, Strauß (65. Huhn)

Torfolge: 1:0 Alexander Stoklosa (34.9, 2:0 Matt-hias Zornemann (88.).

Schiedsrichter: Ulrich Förster - Daniel Papenhagen, Gerhard Wiersdorf. Zuschauer: 60.