Barleben l Der FSV Barleben hat sein Auswärtsspiel bei Fortuna Magdeburg deutlich mit 5:0 (1:0) gewonnen.

Ein Platzverweis von Dennis Schardt kurz vor der Pause (Gelb-Rot/44.) und ein Freistoßtreffer von Marwin Potyka kurz nach Wiederanpfiff brachten die Barleber endgültig auf die Siegerspur. „Fortuna war in der ersten Halbzeit ein giftiger Gegner. Wir gehen durch eine Einzelaktion von Brix überraschend in Führung, danach spielen uns der Feldverweis und das schnelle Tor nach der Pause natürlich in die Karten“, blickt Jörn Schulz zurück.

Der Coach sah danach ein aufdrehendes Offensivspiel seiner Mannschaft. Denny Piele und Christopher Kalkutschke waren kaum zu kontrollieren. Beide sorgten auch für die nächsten Treffer, ehe Nils-Oliver Göres den Endstand erzielte. „Wir sind zufrieden mit dem Saisonstart, müssen aber weiter arbeiten, um oben dran zu bleiben“, bewertet Schulz.

Torfolge: 0:1 Philipp Brix (18.), 0:2 Marwin Potyka (47.), 0:3 Christopher Kalkutschke (68.), 0:4 Denny Piele (71.), 0:5 Nils-Oliver Göres (73.).

FSV Barleben: Lenhard - Prinz, Falk, Potyka (79. Gründler), Brix (71. Romahn), Göres, Zimmer, Wolff (79. Lubner), Piele, Kalkutschke, Grabinski.