Genthin (smo/sza) l Zum letzten Vorbereitungsspiel reiste Fußball-Kreisoberligist FSG Steutz/Leps zum Landesklasse-Absteiger Borussia Genthin und unterlag mit 0:7 (0:3).

Da das Auftaktspiel der FSG auf den 12. Oktober verlegt wurde und für die Borussen erst am kommenden Wochenende die Saison in der Kreisoberliga des Jerichower Landes startet, vereinbarten beide Mannschaften dieses Testspiel.

Gegen den Gastgeber hatten die Steutz/Lepser am Samstag wenig zu bestellen. Sie konnten nur mit elf Spielern anreisen. Außerdem fehlten arbeitsbedingt noch einige Stammspieler. So standen sie von Beginn an auf verlorenem Posten.

Die Borussen übernahmen sofort die Initiative und es ging nur nach vorn in Richtung Gästetor. Die Hintermannschaft der FSG hatte Schwerstarbeit zu leisten. Die Gastgeber ließen den Ball in den eigenen Reihen laufen. Sie waren lauffreudiger, ballsicher und immer einen Schritt schneller als die Gäste.

So spielten sie sich viele Chancen heraus. In der 22. Minute fiel dann das 1:0. Zehn Minuten später stand es 2:0. Vor der Halbzeitpause erhöhten die Borussen noch auf 3:0.

Steutz/Leps hatte nur wenige Chancen, die dann auch noch überhastet vergeben wurden. Die Spieler waren müde, verloren viele Zweikämpfe und das Abspiel klappte nicht.

So fielen folgerichtig in der 65. und 70. Minute die Treffer zum 4:0 und 5:0. In der 73. Minute folgte das 6:0 und zehn Minuten vor Schluss führte ein Eigentor der FSG zum 7:0-Endstand.

Das erste Punktspiel folgt nun am kommenden Samstag beim SV Dessau 05 II.