Burgwerben l Beim letzten ebenfalls noch verlustpunktfreien Team der Verbandsliga, dem SV Burgwerben, hatten die Herren des TuS Leitzkau am 3.Spieltag anzutreten. Nach einer erneut beeindruckenden Teamleistung gelang ein souveräner 5468:5225 Kegel-Sieg im Ortsteil von Weißenfels.

Gegen die im Vollespiel (3558:3561) gleichwertigen Gastgeber setzten sich die "Wölfe" in jedem Räumdurchgang ab. Dem Leitzkauer Startduo René Geißler und Ralph Stiebert gelang dabei das Kunststück, genau dieselben Zahlen zu erspielen. Beide räumten 333 Kegel ab und erzielten genau 906 Gesamtholz. Zu diesem Zeitpunkt führte TuS mit 55 Zählern.

Auch im Mittelblock dominierten die Gäste weiterhin durch ihre Abräumstärke. Vor allem der Tagesbeste, Marcus Gerdau (955 bei 336 Räumern), holte hier sein Resultat. Michael Dreßler trug gute 878 Kegel bei und TuS lag bereits mit 131 Holz vorn.

Das Schlusspaar Harald Schreiter (893) und André Fischer (930) spielte auf diesem Niveau weiter und brachte das zahlreich mitgereiste Leitzkauer Publikum zum Feiern.

Leitzkau (6:0 Punkte) sollte mit einer ähnlich konzentrierten Vorstellung auch am morgigen Samstag um 13 Uhr in eigener Halle gegen den überraschend starken Aufsteiger, die Bundesliga-Reserve des ESV Roßlau (4:2) favorisiert sein.

Burgwerben: Neumer, D. 891, Ullrich 866, Lorenz 871, Riedich 886, Neumer, S. 827, Walter. 884.

Leitzkau: Geißler 906, Stiebert 906, Gerdau 955, Dreßler 878, Schreiter 893.

Ansetzungen 4. Spieltag SKC Buna Schkopau - Salzland Staßfurt TuS Leitzkau - ESV Roßlau II SV Burgwerben - SV Edderitz Aufbau Eisleben - Dessauer SV VfB Sangerhausen - Chemie Wolfen

Bilder