Badminton l Landsberg (hgb) Die älteren Herren des TV "Gut Heil" Zerbst scheinen in der Badminton-Landesliga O40 wieder so langsam Fuß zu fassen. Vier Punktspiele standen auf dem Plan. In Landsberg musste das Doppel Wolfgang Belger/Hans-Günther Beelitz gegen den Gastgeber Landsberg sowie Merseburg, Flechtingen und Staßfurt antreten.

Nach den Verletzungspausen beider Zerbster konnte bisher noch kein Spiel gewonnen werden. Im ersten Satz des ersten Spiels gegen Landsberg wurde das Können der "Gut Heil"-Spieler noch nicht sichtbar (7:21). Im zweiten Satz löste sich so langsam die Verkrampfung und es ging in die Verlängerung. Zerbst unterlag knapp mit 21:23.

Erster Sieg nach langer Pause

Gegen die an diesem Tag starken Flechtinger konnten Belger/ Beelitz nur gut mitspielen und haben sich mit 12:21 und 14:21 nicht abschießen lassen. Im dritten Spiel gegen Merseburg lief beim Zerbster Doppel alles nach Plan. Tolle Spielzüge und der Wille zum Sieg brachten den Erfolg. Mit 21:14 und 21:11 konnte das erste Match gewonnen werden. Das Spiel gegen Staßfurt wurde nicht gespielt, da das Doppel nicht anreiste.