Zerbst l Vor der Winterruhe fanden die letzten Zuchtveranstaltungen für Deutsche Schäferhunde statt. Die Sportfreundin Heike Dobritz (Ortsgruppe Pulspforde) nahm an der Schau für Deutsche Schäferhunde in Zerbst teil und startete mit ihrem "Darius vom Grauen Schlund" in der Gebrauchshundklasse Rüden. "Darius" bekam beim Zuchtrichter Gladbach die Bewertung "vorzüglich" und belegte den achten Platz.Der junge Rüde vereint eine sehr gute Anatomie mit hervorragenden Arbeits-Veranlagungen.

In Raschau-Langenberg nahm Marietta Klüdtke aus der Ortsgruppe Pulspforde mit ihrer "Treska von Lacroz" an der Körung teil. Insgesamt ließen sich 70 Hunde vom Körmeister A. Rudolf beurteilen. Die Körung fand in den Stufen Neuankörung und Körung auf Lebenszeit statt.

"Treska", die vor zwei Jahren die Neuankörung abgelegt hatte, startete in der Körung auf Lebenszeit. Nach der Überprüfung der Schuss-Geleichgültigkeit schloss sich die Überprüfung des Schutzdienstes an, der über das Bestehen einer Körung entscheidet. Die Hunde müssen einen Scheintäter, der den Hund aus dem Versteck heraus angreift, durch einen Biss in den Hetzarm stoppen. Desweiteren erfolgte ein Angriff des Hundes aus einer größeren Entfernung, die der Hund wieder durch einen Biss vereiteln musste.

Beide Überprüfungen konnte "Treska" erfolgreich ablegen. Sie erhielt die Körung auf Lebenszeit in der Körklasse 1.