Die F-Junioren-Kicker des TSV Rot-Weiß Zerbst erkämpften sich am vergangenen Wochenende den Kreismeister-Titel.

Dessau l Für die Endrunde in Dessau-Kochstedt hatten sich der SV Dessau 05, Germania Roßlau, Hellas Oranienbaum, Vorwärts Dessau, SV Mildensee, Empor Waldersee, TuS Kochstedt und Rot-Weiß Zerbst qualifiziert.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen bei einer Spielzeit von einmal zehn Minuten und einer Spielstärke von 1:5. Die Auslosung, die vor Turnierbeginn vorgenommen wurde, ergab, dass in Gruppe B mit Roßlau, Dessau 05, Waldersee und Zerbst alle vorhergesagten Favoriten zusammen kamen. So war für genügend Spannung gesorgt.

Zerbst kommt erst in Fahrt

Im ersten Spiel mussten die Zerbster gleich gegen Germania Roßlau ran. Sie wurden eiskalt erwischt und unterlagen mit 1:4. Die Partie zwischen Dessau 05 und Waldersee endete 0:1. Nun mussten die Rot-Weißen gegen Dessau 05 unbedingt gewinnen, um noch eine Chance auf das Halbfinale zu haben. Dies gelang nach Toren von Carl Ole Rätzel und Hannes Schulze mit 2:0.

Da Roßlau gegen Waldersee mit 0:1 verlor, war für den Gruppensieg wieder alles offen. Im Spiel gegen Waldersee ging es für Zerbst um Alles oder Nichts. Es musste unbedingt ein Sieg mit zwei Toren Unterschied her. Waldersee hätte ein Remis gereicht. Durch Tore von Rätzel und Justin Göritz führte Zerbst mit 2:0. Durch das erlösende 3:0 von Lucas Seyfferth und das 4:0 von Schulze konnte das Halbfinale sicher erreicht werden.

Im letzten Gruppenspiel siegte Roßlau gegen 05 mit 1:0. Somit hatten drei Mannschaften sechs Punkte und das Torverhältnis entschied zu Gunsten der TSVer, vor Roßlau. In Gruppe A setzten sich Oranienbaum und Mildensee durch. Im Überkreuzvergleich musste Oranienbaum gegen Roßlau ran und siegte 2:1. Zerbst bezwang Mildensee durch Tore von Rätzel, Schulze - der gleich dreimal traf - und Philipp Riehl mit 5:1 und zog ins Finale ein.

Klare Angelegenheit

Im Finale mussten sich die Rot-Weißen mit Oranienbaum auseinander setzen. Die TSVer gingen durch Seyfferth und Rätzel frühzeitig in Führung und ließen nichts anbrennen. Weitere Treffer von Seyfferth, Rätzel und Schulze führten zum verdienten 5:0-Sieg.

Nach dem Schlusspfiff lagen sich die Kids in den Armen und freuten sich riesig über den großartigen Erfolg. Bei der Siegerehrung erhielt jeder Spieler eine Medaille. Am Ende waren sich alle einig, dass mit Rot-Weiß Zerbst auch die beste Mannschaft den Sieg errungen hat.

Erwähnenswert ist der reibungslose Turnier-Ablauf unter der Leitung von Erhard Garstecki.

Zerbst: Dennis Singer - Erik Ritschel, Justin Göritz (1), Hannes Grubel, Bennet Wiese, Hannes Schulze (6), Carl Ole Rätzel (5), Lucas Syfferth (4) und Philipp Riehl (1).

Tabelle Gruppe BPunkteTore

1. RW Zerbst 67:4 2. Germania Roßlau65:2 3. Empor Waldersee62:4 4. Dessau 0500:4