Nachwuchs-Handball l Wittenberg (dae)Für die D-Jugend des HSV 2000 Zerbst ging es am vergangenen Sonnabend zum Auswärtsspiel in der Handball-Anhaltliga nach Wittenberg. Gegen den momentanen Tabellendritten war kein Kraut gewachsen. Das Spiel ging in der Folge mit 14:25 (9:15) recht deutlich verloren.

Trainer Thomas Gerke hatte schon vor Anpfiff Sorgen, denn er musste auf zwei Leistungsträger verzichten. Dafür half Kay Winter aus der E-Jugend aus. In den ersten zehn Minuten hielten die Zerbster Jungs und Mädels stark dagegen und ließen dem Gegner keine Gelegenheit, sich abzusetzen. In der Folge wurden jedoch einige hundertprozentige Bälle nicht im Tor untergebracht und die Wittenberger nutzten diese Schwächephase eiskalt aus. Bei einem Pausenstand von 15:9 wurden die Seiten gewechselt.

In Hälfte zwei das gleiche Bild. Die Zerbster gingen fahrlässig mitihren Chancen um und fanden in der Deckung einfach kein Mittel gegen die flinken Gastgeber. Viele Abspielfehler und nachlassende Kräfte des Zerbster Nachwuchses ließ die JSpG Wittenberg in einem sehr fairen Spiel am Ende verdient und deutlich siegen.

HSV Zerbst: Kelch (1) - Lewin (7), Schulze, Müller, Romschkin, Winter (3), Berzau (1), Klitsch, Weiß, Brodowski (2).