Burg l (sza) Am Sonntag ermittelten die D-Junioren-Fußballer des Jerichower Landes ihre Teilnehmer für die Endrunde an der Hallenkreismeisterschaft. Aus dem Bereich des Anhaltischen Sports gingen die Teams von Blau-Weiß Loburg und der SG Wahlitz/Gehrden ins Rennen. Beide konnten sich jedoch nicht für die Endrunde, die am 14. Januar 2012 in Burg ausgespielt wird, qualifizieren. Diese erreichten Borussia Genthin, Jerichow/Parey/Gü- sen II und Brettin/Roßdorf.

Die Loburger verloren alle Spiele, zwei davon sehr knapp und landeten punktlos und mit 8:22 Toren auf Rang sechs. Die höchste Niederlage kassierten sie beim 0:6 gegen die SG Jerichow/Parey/Güsen II. Das knappste Resultat mussten die "Störche" gegen die SG Heyrothsberge/Gerwisch zulassen. Da verloren sie mit 5:6.

Für die SG Wahlitz/Gehrden begann das Turnier erfolgversprechend, denn im ersten Spiel besiegten sie Heyrothsberge/Gerwisch mit 3:0. Dann folgten drei Niederlagen, teilweise knapp, ehe im letzten Match gegen Loburg mit 4:2 gewonnen wurde. Am Ende reichte es für die junge SG mit sechs Punkten und 8:8 Toren für den undankbaren Rang vier.