Classic-Kegeln l Zerbst (tza) Für den Kegler des SKV Rot-Weiß Zerbst, Manfred Kueßner, gibt es heute nicht nur Weihnachts-Überraschungen auf dem Gabentisch. Der Zerbster kann sich neben den Weihnachtsgeschenken zum Heiligen Abend auch über Geburtstagsgeschenke zu seinem 70. Ehrentag freuen.

Der Jubilar kegelt laut Aussage seines Präsidenten Lothar Müller "gefühlt schon ewig". Er spielte lange Jahre bei Motor Zerbst und stieg nach der Auflösung der Sportgemeinschaft bei Einheit/Empor, später beim TSV Rot-Weiß Zerbst, ein. Dort durchlief er Anfang der 90er Jahre verschiedene Teams bis zur ersten Mannschaft.

1999 war Kueßner eines der Gründungsmitglieder seines heute so erfolgreichen SKV. Hier geht er in der Kreisliga noch immer mit der dritten Mannschaft auf Punktejagd. Müller ist voll des Lobes über eines seiner Vorzeige-Mitglieder: "Manfred war immer da, wenn es um irgendwelche Umbau- oder Sanierungsarbeiten an der Kegelhalle ging und das bis heute. Auch kümmerte er sich gemeinsam mit seiner Frau als Übungsleiter um unseren Nachwuchs."

Vom Landesverband der Kegler wurde der Zerbster für seine Leistungen bereits mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. "Heute soll Manfred neben sicher vielen Präsenten auch mit der Ehrennadel des SKV für die Verdienste um den Zerbster Kegelsport beschenkt werden. Damit bedanken wir uns bei ihm und wünschen weiterhin alles Gute", so Müller abschließend.