Zerbst l Doppelte Anspannung hatten die jungen Tänzerinnen und Tänzer des Tanzsportclubs Zerbst im Faschsaal der Stadthalle zu bewältigen. Bevor der Weihnachtsmann kam, wurde noch Tanzsportliches abverlangt.

Insgesamt 22 Eleven hatte der TC Zerbst beim Landestanzsportverband Sachsen-Anhalt (DTVSA) zum Ablegen des Deutschen Tanzsportabzeichens (DTSA) und des "Tanzsternchens" (für ganz junge Anfänger) angemeldet.

Das Tanzlehrer-Ehepaar Karin und Bodo Günther aus Magdeburg, Beauftragte des DTSA und zertifizierte "Abnehmer", begutachteten das tänzerische Können bei Cha Cha und Polka (Tanzsternchen) sowie Rumba, Jive und Cha Cha (DTSA in Bronze).

Vorbereitet auf diese erste öffentliche Wertung wurden die Mädchen und Jungen von den beiden Trainern Boris und Madeleine Rohne sowie ihrer Übungsleiterin Franziska Thiele.

Besondere "Zusatzaufregung" gab es, weil neben den Abnehmern auch eine große Zahl Eltern, Großeltern und Geschwister die Tanzvorführungen verfolgten.

Erfreulicherweise haben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Abnahme geschafft und stolz Abzeichen und Urkunde in Empfang nehmen können.

Nun wurde die Weihnachts- und Jahresabschlussfeier entspannt fortgesetzt. Dazu hatten die Familien der Tanzschüler sehr schmackhaften Kuchen für das Buffett gebacken. Und es gab dann später tatsächlich schöne Geschenke, die der Weihnachtsmann, wohl in großer Eile nicht persönlich, sondern nur komplett im Sack, in der Zerbster Stadthalle abgegeben hatte.

Alle Ergebnisse unter der unten links stehenden Rubrik "Namen Zahlen".