Zerbst l Zum Auftakt der neuen Saison empfingen die Herren des TV „Gut Heil“ die zweite Mannschaft der „Sixers“ aus Bitterfeld. Für Zerbst war dieser starke Gegner eine gute Standortbestimmung, denn das Team ist bei weitem noch nicht richtig eingespielt.

Nach kurzem Abtasten gelang Zerbst zwischen der fünften und zehnten Minute ein Lauf. Die Gäste bekamen die langen Center Stephan Schneider, Mathias Rückert und Eduard Zeitler nicht in den Griff. 23:8 endete das erste Viertel für „Gut Heil“.

Das war eine sehr komfortable Situation, um viele Bankspieler einzusetzen und Kräfte zu schonen. So konnten die Jugendspieler Evangelos Tsatsis und Maximilian Koch wertvolle Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.

Im weiteren Spielverlauf verteidigte Zerbst seinen Vorsprung erfolgreich. Da die Gäste ihre Niederlage recht zeitig anerkennen mussten, blieb es eine sehr faire und fast schon kameradschaftliche Begegnung. Herausragende Schützen waren Mathias Rückert mit 19 und Stephan Schneider mit 17 Punkten.

Zerbst: Gohl 2, Keydel 2, Kirchner 2, Koch, Krone 8, Nawrath 3, Rückert 19, Schneider 17, Zeitler 9.

Nächstes Spiel, Sa., 15. September, 14:30 Uhr

BC Anhalt III – TV „Gut Heil“ Zerbst, Sporthalle Philanthropinum.