Zerbst (sza) l Die A-Junioren vom TSV Rot-Weiß Zerbst starten erneut in der Landesliga 3. In der Zehnerstaffel will der Vorjahrssechste erneut oben mitspielen. Favorit ist die SG Dessau/Kochstedt, die den Verbandsliga-Aufstieg anvisiert. Aber auch der Vizemeister des Vorjahres, SV Friedersdorf 1920, oder der Vierte, der 1. FC Bitterfeld-Wolfen, wollen ein Wörtchen mitreden.

Zum Auftakt-Derby um 11 Uhr reisen die Rot-Weißen zur Germania nach Roßlau.

Der TSV schickt auch eine B-Jugend ins Rennen. Diese spielt in der Kreisunionsliga ABI. In dieser Liga duellieren sich elf Mannschaften. Erster Gegner ist  im Heimspiel der Paschlewwer SV.

In der Kreisunionsliga Ost in Anhalt-Bitterfeld starten die C-Junioren vom TSV Rot-Weiß Zerbst und streiten mit weiteren neun Teams um die Platzierungen. Im Vorjahr stand für den TSV II (die Erste spielte in der Landesliga) ein sehr guter Bronzeplatz zu Buche.

Das umformierte Team startet um 10 Uhr beim Vorjahreszweiten SG Heiderand in die neue Serie.

Premiere auf Großfeld

Eine C-Jugend geht auch für den VfL Gehrden auf Tore- und Punktejagd. In der großen 14er Staffel wollen die Kicker von Marcel Schöbel und Arne Haberland in ihrer ersten Serie auf dem Großfeld erst einmal Fuß fassen. Das erste Spiel bestreiten sie am Sonntag daheim ab 11 Uhr gegen den USC Magdeburg.

In der Anhalt-Jugendliga D in Anhalt starten der TSV Rot-Weiß Zerbst und der SC Vorfläming Nedlitz im Zehnerfeld heute mit Auswärtsspielen in Dessau. Zerbst muss beim DSV 97 antreten und die Nedlitzer bei der SG Blau-Weiß Dessau.

Bei den E-Junioren schickt der TSV Rot-Weiß Zerbst zwei Teams ins Rennen in der Anhalt-Kreisliga. Hier spielen insgesamt 14 Mannschaften. Darunter auch die des SC Vorfläming Nedlitz und des BSV Vorfläming Deetz/Lindau.

Der Start erfolgt um 10.30 Uhr mit dem Derby Zerbst II gegen Nedlitz. Zerbst I reist morgen zum Derby zu Germania 08 Roßlau II. Die BSV-Kids starten erst am nächsten Freitag bei der SG Jeber-Bergfrieden in die neue Saison.

E-Kids erstmals im Rennen

Auch der VfL Gehrden hat eine E-Jugend in der Kreisliga JL gemeldet. Die F-Junioren von Trainer Dennis Böttge, die im Vorjahr in der Fairplay-Liga starteten, werden nun erstmals am regulären Spielbetrieb um Punkte teilnehmen. Sie müssen sich mit weiteren sieben Mannschaften messen.