Kochstedt l Zunächst waren die E- und die F-Junioren an der Reihe. Bei den E-Junioren war kein Team aus dem Verbreitungsgebiet vertreten. Hier sicherte sich der SV Germania 08 Roßlau mit elf Punkten den Titel. Auf den Podesträngen folgten die SG Empor Waldersee (10) und TuS Kochstedt (9).

Am Nachmittag waren die F-Junioren dran und hier waren die kleinsten Kicker vom TSV Rot-Weiß Zerbst vertreten. Die Kids von Walter Ruhmer konnten zwar (noch) nicht in den Titelkampf eingreifen, verkauften sich aber sehr gut. Gegen den späteren Vizemeister SG Kochstedt/Mosigkau gelang sogar ein 1:1-Unentschieden. Am Ende siegte Blau-Weiß Dessau mit zwölf Punkten vor der SG Kochstedt/Mosigkau (11) und dem SV Dessau 05 (10). Die Rot-Weißen kamen mit einem Zähler auf Rang sechs.

Am Sonntag kämpften die D- und die C-Junioren an gleicher Stelle um die Titel unter dem Hallendach. Bei den D-Youngstern setzte sich TuS Kochstedt (15) durch und verwies die SG Blau-Weiß Dessau (10) und die SG Coswig/Klieken (8) auf die Plätze. Guter Vierter wurde der TSV Rot-Weiß Zerbst II (7), der nach zwei Siegen, drei Niederlagen und einem Remis mit sieben Punkten knapp am Podest vorbei schrammte.

Bei den C-Junioren gab es auch keine Beteiligung aus der Zerbster Region. Hier setzte sich nach spannenden Spielen der SV Germania 08 Roßlau durch. Er und die ASG Vorwärts Dessau waren punktgleich. So gewannen die Germania-Kids aufgrund der besseren Tordifferenz das Turnier und den Titel. Dritter wurde hier die SG Coswig/Waldersee II mit sieben Punkten.

Am 4. Januar 2020 geht es ab 9 Uhr mit den Turnieren der A- und B-Jugend weiter. Am 5. Januar ermitteln die Frauen und die Herren ihre Meister.