Hirschau l  Beim Aufsteiger aus Hirschau, der bereits vorzeitig als Absteiger wieder den Gang in die 2. Bundesliga antreten muss, gab es einen sicheren 7:1-Erfolg mit 3752:3454 Kegeln. „Mit dem Sieg bin ich zufrieden. Wir müssen das Niveau für die internationalen Aufgaben hochhalten. Deswegen sind auch die Spiele in der Liga wichtig, auch wenn diese für die Tabelle keine Rolle mehr spielen“, fasste SKV-Kapitän Timo Hoffmann die Partie zusammen.

Im Startdurchgang kam Manuel Weiß nur schwer in die Gänge. Doch durch eine kämpferische Leistung am Schluss sicherte er sich gegen Michael Oettl knapp mit 582:571 Kegeln nach Satzgleichheit seinen Mannschaftspunkt (MP). Gleichzeitig startete Mathias Weber mit 175 Kegeln furios. Mit 630 Kegeln setzte er das erste Topergebnis und gewann mit 3:1 Satzpunkten (SP) gegen Thomas Immer (564).

Jürgen Pointinger konnte ebenfalls nach einem schwachen Beginn eine deutliche Steigerung hinlegen und Dank eines sehr starken Vollespiels steuerte er das nächste hohe Ergebnis bei. Mit 642:554 Kegeln und 4:0 nach Sätzen gewann Pointinger klar gegen Daniel Rösch.

Im zweiten Durchgang versuchten die Hausherren mit der tollen Unterstützung durch das Publikum den Ehrenpunkt zu retten. Igor Kovacic und Daniel Aubelj hatten dabei mit ihren Gegnern keine Probleme. Thomas Schneider hingegen erwischte einen stark aufgelegten Robert Rösch. Kovacic siegte mit dem Tagesbestwert von 658 Kegeln und 4:0 SP gegen Bastian Baumer (600). Aubelj zeigte erneut eine starke Leistung und holte ebenfalls ohne Satzverlust gegen Alexander Held mit 627:545 Kegeln seinen Punkt.

Schneider musste hingegen bis zum letzten Wurf kämpfen und Dank einer Neun von Rösch blieb der Ehrenpunkt in Hirschau. Rösch sicherte seinen Punkt nach 2:2 SP und 620:613 Kegeln gegen den Zerbster.

„Am Wochenende in Lorsch erwartet uns eine ähnliche Aufgabe. Der Gegner ist schon abgestiegen und wir müssen mit einer ähnlichen Einstellung an das Match herangehen, um alle Spieler in Form zu halten“, blickte Hoffmann nach Hirschau bereits auf den vorletzten Spieltag in der Bundesliga voraus.

In den anderen Partien unterlag Schwabsberg in Amberg. Bamberg kletterte nach dem Heimerfolg gegen Lorsch auf Rang drei. Zweiter ist nun Staffelstein nach dem Sieg gegen Friedrichshafen. Breitengüßbach als bisheriger Zweiter unterlag in Raindorf und rutschte damit auf den vierten Rang.