Zerbst l Im Jahr 2009 war das die Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft im Massenstart im Sommerbiathlon in Altenberg, weil der Massenstart, wenn alle zusammen ins Rennen gehen, der schönste Wettbewerb ist und ich in der letzten Runde die sichere Medaille genießen konnte.

Im Jahr 2011 nahm ich an der 76 km langen Müritzumrundung mit Start und Ziel in Waren/Müritz teil. Es war ein Geschenk zu meinem 50. Geburtstag und mein Vater begleitete mich auf der Runde mit dem Rad.

2016 war der sechste Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse M55 in Berlin über 50 km mit persönlicher Bestzeit über die Strecke in 4:05:39 h ein weiteres Highlight.

Scherz hat viel erlebt

2018 nahm ich an meinem ersten Auslands-Marathon auf der Halbinsel Dingle/Irland zusammen mit meiner Frau, meiner Tochter und meinem Schwiegersohn mit anschließender Inselrundreise teil. Es war beeindruckend.

2019 bleibt der zweite Platz in der AK 55 beim 100-km-Lauf durch die Lüneburger Heide, wo mich meine Frau mit dem Fahrrad begleitete und für zusätzliche Versorgung sorgte, unvergessen. Dieser auf begann abenteuerlich mit einem Gewitter zum Start und Stark-regen über die ersten 20 km. Durch den Sturm weggewehte Streckenmarkierungen brachten einen Umweg von sechs Kilometern, so dass es am Ende sogar 106 km waren. Trotz der Widrigkeiten kamen alle Läufer wohlbehalten ins Ziel.

Nicht vergessen werde ich die vielen Marathons bzw. Ultralangläufe, wobei die bisher 19 Brockenmarathons mit Wetterkapriolen von minus 15 bis plus 25 Grad Celsius heraus-ragen.