Potsdam l Gut vorbereitet und optimistisch gingen Zänsdorf/Pluhm bei ihrem zweiten gemeinsamen Turnier an den Start. Kurz wurde die Fläche getestet und dann kündigte der Turnierleiter Christian Simon von der Tanzsportgemeinschaft Heilbad Heiligenstadt schon den Start des Turnieres an.

Jedes Paar wurde mit einem vom Turnierbüro ausgesuchten lateinamerikanischen Tanz vorgestellt und anschließend begann gleich das Finale der fünf Paare. Das begeisterte Publikum unterstützte die Paare mit lautstarkem Beifall.

Nun hieß es, alles zu geben, um die fünf Wertungsrichter von ihrem tänzerischen Können zu überzeugen, was dem Zerbster Paar Franz Axel Zänsdorf/Anastasia Pluhm auch gelang. Alle Wertungsrichter waren sich einig und vergaben fünfmal die Note 1 für den ersten Tanz, was sich in den da- rauffolgenden vier Tänzen nicht änderte.

Somit gingen alle 25 möglichen Einsen an das Zerbster Paar. Mit diesem Ergebnis hatten die beiden Zerbster Tänzer nicht gerechnet und umso glücklicher waren sie über ihren eindeutigen Sieg in der Turnierklasse Hauptgruppe A Latein.

Platz zwei belegten David Stark/Naomi Stark vom Tanzsportclub Blau-Silber Berlin. Platz drei ertanzten sich Thomas Steinegger/Sophie Schubert vom 1. TTK Goldweiss Innsbruck.