Magdeburg l Mit einem verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit hatte Christian Beck das 2:2 erzielt, dem Club damit einen Punkt gerettet und seinen neunten Saisontreffer erzielt. Der von Ex-Fifa-Schiedsrichter Florian Meyer verhängte Strafstoß war allerdings umstritten. Selbst der gefoulte Steffen Puttkammer räumte ein: „Ein Kontakt war da, aber es gab schon klarere Elfmeter.“ Der neue Gäste-Coach Vasile Miriuta, der sich um einen Topeinstand gebracht sah, nannte ihn gar „lächerlich“.

Dem FCM war's am Ende egal, empfand die Entscheidung quasi als ausgleichende Gerechtigkeit. „Wir waren schon in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und haben nach dem Rückstand eine Riesenmoral gezeigt“, meinte Beck, der sein Team nach dem Wechsel mit 1:0 in Führung gebracht hatte.

Doch zwei Gegentreffer innerhalb von sieben Minuten änderten die Lage völlig. Vor allem das 1:2 hätte jedoch so nie fallen dürfen. Bei einer Rettungsaktion von Gäste-Keeper René Renno außerhalb des Strafraums hatte dieser nicht wie die TV-Bilder später eindeutig zeigten, die Hand zu Hilfe genommen. Die noch protestierenden Magdeburger liefen prompt in einen Konter, den Torsten Mattuschka zum 1:2 vollendete. „Da waren wir viel zu ungeordnet. Wir haben aber immer an uns geglaubt und uns am Ende mit dem Remis noch belohnt“, sagte Trainer Jens Härtel.

Das sah auch Kapitän Marius Sowislo so: „Der Punkt ist glücklich, aber verdient, weil wir mehr investiert haben und die besseren Chancen hatten.“ Und als Fazit nach zwei „englischen Wochen“ in Folge: „Wir sind auf einem richtig guten Weg. Die 16 Punkte kann uns niemand mehr nehmen. Der späte Ausgleich war zudem ein Zeichen dafür, dass nicht nur die Moral, sondern auch die Physis stimmt.“

Sorgen bereitet dagegen die Personaldecke. So sah Jan Löhmannsröben (diesmal rechter Verteidiger) seine fünfte Gelbe Karte, ist für Freitag in Kiel gesperrt. Und Lars Fuchs verletzte sich am rechten Sprunggelenk, verließ humpelnd die mit fast 19 500 wieder prächtig gefüllte MDCC-Arena. Heute soll eine MRT-Untersuchung nähere Aufschlüsse geben. Dem Routinier droht allerdings eine längere Pause.

FCM: Glinker - Löhmannsröben (79. Hebisch), Puttkammer, Hainault, Butzen (86. Malone), Sowislo, Brandt, Altiparmak, Fuchs (68. Kruschke), Beck

Energie: Renno - Berger, Mimbala, Möhrle, Szarka, Kauko, Zickert, Kaufmann, Mattuschka (70. Djengoue), Bouziane (81. Holz), Sukuta-Pasu

Schiedsrichter: Meyer (Burgdorf). Zuschauer: 19 453. Tore: 1:0 Beck (55.), 1:1 Sukuta-Pasu (59.), 1:2 Mattuschka (66.). 2:2 Beck (90.+1 Foulelfmeter). Gelb: Löhmannsröben / Kauko