Schwimmen l Magdeburg(kr) Franziska Hentke, Johanna Friedrich und Rob Muffels sind die Aushängeschilder des SCM bei den ab Donnerstag stattfindenden deutschen Schwimm-Meisterschaften. Beim Jubiläums-Championat, der Berliner Europa-Sportpark ist bereits zum zehnten Mal in Folge Gastgeber der Bestenermittlung des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV), gehen mehr als 900 Aktive aus 195 Vereinen an den Start. Bis Sonntag verzeichnen die Organisatoren 2143 Einzel- und 131 Staffelstarts.

Die hohe Bedeutung dieser Meisterschaften leitet sich daraus ab, dass sich die Besten für die Weltmeisterschaften vom 17. Juli bis 4. August in Barcelona qualifizieren können. Für den Nachwuchs gilt es, sich mit entsprechenden Ergebnissen für die Junioren-Europameisterschaften in Poznan bzw. die europäischen Ju-gendspiele in den Niederlanden zu empfehlen.

Der SCM schickt zwölf Schwimmerinnen und neun Schwimmer in die Rennen. Mit Franziska Hentke über 200 m Schmetterling, Johanna Friedrich für die 4 x 200-m-Freistilstaffel und Rob Muffels über 1500 m Freistil - alle trainiert von Bernd Berkhahn - verfügt der SCM über drei WM-Kandidaten. Die von Thomas Ackenhausen betreuten Poul Zellmann (200 und 400 m Freistil), Marcel Nagy (100 und 200 m Freistil) und Marcus Herwig (400 m und 1500 m Freistil) gelten als aussichtsreiche JEM-Bewerber. Trainerin Dagmar Hase hat Valeriya Möhring und Laura Kelsch auf ihre erste deutsche Meisterschaft vorbereitet.