1. FC Magdeburg

1. Runde: Schönebecker SC - FCM 3:5
2. Runde: Bitterfeld/Wolfen - FCM 1:5
Achtelfinale: VfL Halle - FCM 0:2
Viertelfinale: TSV Völpke - FCM 0:3
Halbfinale: SV Eintracht Elster - FCM 1:4

VfB Germania Halberstadt

1. Runde: VfBOttersleben - VfB 0:3
2. Runde: VfB IMO Merseburg - VfB 3:5 nach Elfmeterschießen
Achtelfinale: Union Sandersdorf - VfB 0:2
Viertelfinale: Preussen Magdeburg - VfB 2:3
Halbfinale: VfB - Hallescher FC 1:0

Magdeburg/Halberstadt. Nun gilt\\\'s! Für den 1. FC Magdeburg und Germania Halberstadt steigt am heutigen Freitag (18.30 Uhr, MDCC-Arena) mit dem Pokalendspiel des Fußball-Landesverbandes der absolute Saison-Höhepunkt. Die Stimmung ist allerdings gereizt, nachdem bekannt wurde, dass VfB-Abwehrspieler Christopher Handke 2013/14 zum Club wechselt.

Nach Volksstimme-Informationen hat der 24-jährige Innenverteidiger, der 2011 von RW Erfurt in den Vorharz kam und dessen Vertrag zum 30. Juni ausläuft, in dieser Woche einen neuen Kontrakt in Magdeburg unterschrieben.

Handke gehörte zu den absoluten Leistungsträgern der Germanen, die über den Zeitpunkt des Transfers verständlicherweise stocksauer sind. Geschäftsführer Fait-Florian Banser: "Dass Spieler wechseln, ist völlig legitim. In diesem Fall ist die Art und Weise der Bekanntmachung fraglich. Damit wurde ganz sicher nicht zum Wohle des Betroffenen gehandelt." Der FCM gab sich wortkarg. Sportchef Mario Kallnik sagte: "Wir kommentieren das nicht, sondern konzentrieren uns voll auf das Finale."

Zehnmal standen die Elbestädter bislang im Endspiel, achtmal holten sie den Pott (1993, 1998, 2000, 2001, 2003, 2006, 2007, 2009). In der Aufzählung fällt sofort auf, dass der Club vor vier Jahren letztmalig im Endspiel stand. Am 27. Mai 2009 gab\\\'s ein 1:0 über den HFC, danach aber nur noch lange Gesichter. Besonders bitter war im Vorjahr die 6:7-Halbfinal-Niederlage nach Elfmeterschießen beim Verbandsligisten Haldensleber SC.

Es lohnt sich aber auch ein Blick noch weiter zurück. In der Saison 2002/03 hatte der FCM nach gerade überstandener Insolvenz als Oberligist den Pokal durch ein 2:0 über Lok Stendal gewonnen. Im Club-Aufgebot standen dabei die beiden heutigen Verantwortlichen beider Vereine, Kallnik und Banser.

Noch gar nicht in den Genuss einen Cuperfolges ist der jetzige FCM-Trainer Andreas Petersen gekommen, der gegen einen wahren Pokalfluch ankämpft. 2010 verlor er als Germania-Coach 2:3 gegen den HFC, als "wir 0:2 zurücklagen, dann in der Schlussphase ausgleichen konnten und in der Nachspielzeit noch das 2:3 kassierten". Noch tragischer war der K.o. als Coach mit dem SV Südharz: "Im Halbfinale hatten wir den hohen Favoriten Eintracht Braunschweig 3:1 ausgeschaltet, im Finale dann aber gegen den VfL Wolfsburg II mit 12:13 nach Elfmeterschießen verloren. Solche Spiele vergisst man nicht."

Banser erinnerte derweil an das 2:0 in der Liga, den ersten Dreier beim "großen" FCM überhaupt: "Vor der Partie in Magdeburg haben wir gesagt, dass die Spieler mit einem Sieg Geschichte schreiben können, nun können sie sich ein Denkmal setzen."

Entgegen der Kritik der Germania-Fans vertritt Banser seine Meinung zum Endspielort MDCC-Arena, der aus Sicht der VfB-Anhänger einen Vorteil für den FCM bedeuten könnte: "Sollte im DFB-Pokal Hertha BSC ins Endspiel kommen, würden sie auch im eigenen Stadion auflaufen. Der Ansturm auf die bisher verkauften Karten zeigt doch, dass es ein würdiger Ort ist. Hätten wir in Dessau oder Halle gespielt, wären womöglich nur 4000 Zuschauer gekommen und die FCM-Fans auch dort in der Mehrzahl gewesen. Es kommt außerdem die wirtschaftliche Komponente dazu. Die Arena bildet den würdigen Rahmen."

FC Magdeburg gegen Germania Halberstadt

Impressionen vom Pokalendspiel, aufgenommen von Björn Possiencke.

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania HalberstadtVon links: Petersen, Neumann, Petersen und Viteritti

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania HalberstadtVon links: Petersen, Neuman...
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadtvon links: Sowislo und Kontiris

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadtvon links: Sowislo und Kont...
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Florian Beil

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Florian Beil
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt, Beil und Schubert

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt, Beil und Schubert
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Kurz vor dem Abpfiff an der Seitenlinie

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Kurz vor dem Abpfiff an der Se...
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt; Neumann und Kallnik

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt; Neumann und Kallnik
    Quelle: Björn Possiencke

  • Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Kronhardt und Petersen nach dem Abpfiff

    Landespokal Finale: 1. FC Magdeburg - VfB Germania Halberstadt: Kronhardt und Petersen nach de...
    Quelle: Björn Possiencke