Die Wochen des Wartens haben ein Ende. Der World Men’s Cup der 19 besten Tischtennisspieler dieses Planeten in der Magdeburger Bördelandhalle beginnt morgen um 10 Uhr. Bereits heute Abend werden in der Wettkampfstätte in Anwesenheit der Zelluloid-Akrobaten die vier Vorrundengruppen ausgelost.

Magdeburg. Timo Boll, Deutschlands ungekrönter Tischtennis-König, kann es kaum noch erwarten. "Ich freue mich auf das Turnier in Magdeburg, wo uns die Zuschauer immer sehr gut aufgenommen und unterstützt haben", sagte gestern der Zweite der aktuellen Weltrangliste, der hofft, bei seinem vierten Auftritt in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt den Fans endlich seinen ersten Turniersieg in der Bördelandhalle präsentieren zu können.

An seiner Seite hat der Düsseldorfer seinen zwar in Deutschland lebenden, aber für Fakel Orenburg (Russland) spielenden deutschen Teamgefährten Dimitrij Owtscharow. Der gebürtige Ukrainer war erst vorige Woche vom Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) vom Verdacht des Clenbuterol-Dopings freigesprochen worden. Beide werden heute Nachmittag in Magdeburg erwartet, wo der gesamte Tross des Men’s World Cups im Maritim-Hotel Quartier bezieht.

Die 19 Tischtennis-Akrobaten treffen bereits heute um 18 Uhr erstmals in der Bördelandhalle zusammen, wenn die vier Vorrundengruppen ausgelost werden. Als gesetzt gelten die vier Bestplatzierten der aktuellen Weltrangliste, Timo Boll, die Chinesen Zhang Jike und Wang Hao sowie Titelverteidiger Wladimir Samsonow. Der Weißrusse ist zwar hinter vier weiteren Chinesen nur Achter der Weltrangliste, profitiert aber davon, dass pro Nation bei diesem Turnier maximal zwei Spieler zugelassen sind. Der Weltranglisten-Erste Ma Long (China) musste wegen einer Verletzung absagen.

Gestern früh begannen in der Bördelandhalle die Aufbauarbeiten. Der Dienstagabend ausgelegte rote Spezialbelag wurde gestern verklebt. Farbe und Beschaffenheit des Untergrundes, verrät der Leiter des Organisationsteams, Reiner Schulz, sind für alle internationalen Turniere exakt vorgeschrieben: "Damit sich die Spieler aus aller Herren Länder mit ihrem Schuhwerk darauf einstellen können."

Parkplätze sind rund um die Bördelandhalle ausreichend vorhanden. Allerdings sollte beachtet werden, dass am Sonntag um 13.30 Uhr in der MDCC-Arena der FCM sein Regionalligaspiel gegen Spitzenreiter Chemnitzer FC austrägt.

Der Zeitplan des Men’s World Cup

Freitag: 10 Uhr: Intercontinental Cup; 13.30 Uhr bis ca. 22 Uhr: Gruppenspiele

Sonnabend: 11 Uhr bis ca. 14.45 Uhr: Gruppenspiele; 15 Uhr: Viertelfinal-Auslosung; 17 Uhr bis ca. 20 Uhr: Viertelfinals

Sonntag: 11 Uhr bis ca. 12.30 Uhr: Halbfinals; 14 Uhr: Spiel um Platz drei; 15 Uhr: Finale