Magdeburg (hma). Mit dem gestrigen 4:2 (2:0)-Heimsieg über Borea Dresden, dem dritten Saisonsieg, verließen die Oberliga-Kicker der U 23 des 1. FC Magdeburg die Abstiegsränge.

In einer abwechslungsreichen, sehenswerten Partie auf einem Nebenplatz der MDCC-Arena erwiesen sich die jungen Gastgeber gegen den Liga-Dino bei der Chancenverwertung diesmal abgeklärter, wirkten gegenüber der 0:3-Heimpleite vor Wochenfrist gegen den Chemitzer FC II wie ausgewechselt.

Dank einer einsatzstarken Abwehrleistung der gesamten Mannschaft und der Schlitzohrigkeit des Doppeltorschützen Matthias Deumelandt schöpft die FCM-Zweite neue Hoffnung im Abstiegskampf. "Die Mannschaft hat heute alles richtig gemacht, kann sich zu recht freuen", so Trainer Wolfgang Sandhowe.

FCM II: Gropius - Gebauer, Weiß, Loth, Gallien, Scharlau, Deumelandt, Jahnel, Krumnow (87. Kalkutschke), Girke (58. Glage), Makangu (78. Löw)

Schiedsrichter: Prager (Merkendorf). Zuschauer: 120. Tore: 1:0 Krumnow (12.), 2:0 Deumelandt (40.), 2:1 Reetz (64.), 3:1 Deumelandt (84.), 4:1 Glage (89.), 4:2 Heinisch (90. Foulelfmeter)