Magdeburg (dpa) | Fußball-Drittligist 1. FC Magdeburg hat am Mittwochabend in einem Testspiel überraschend gegen Viktoria Berlin mit 1:2 (1:2) den Kürzeren gezogen. Nicolas Hebisch hatte den nicht mit der Stammformation angetretenen Gastgeber nach 17 Minuten in Führung gebracht. Abdulkar Beyazit sorgte mit einem Doppelschlag in der 36. und 44. Minute für den Erfolg der Gäste, die in der Regionalliga Nordost noch sieglos auf dem vorletzten Tabellenplatz rangieren. Obwohl die Magdeburger in der zweiten Halbzeit auf nahezu allen Positionen wechselten, gelang der Ausgleich nicht mehr.