Magdeburg l Sowohl der letzte Hinrundenspieltag der Saison 2015/16 am Sonnabend als auch der erste Spieltag der Rückrunde der Fußball-Landesliga Nord am kommenden Wochenende werden zur zuschauerunfreundlichen Anstoßzeit von 13 Uhr angepfiffen.

Spitzenreiter SV Fortuna Magdeburg empfängt am Schöppensteg den SV Förderstedt, der in dieser Saison mitten im Abstiegskampf steckt. Mit einem vollen Erfolg wollen die Neustädter Kicker den ersten Platz verteidigen.

Ebenfalls zu Hause spielt der VfB Ottersleben. Gegner am Schwarzen Weg ist die extrem unbequeme TSG aus Calbe. „Da kommt eine konter- und zweikampfstarke Mannschaft, die uns das Leben schwer machen will“, blickt Trainer André Hoof voraus. Zudem fallen neben den langzeitverletzten Akteuren und den bereits am vergangenen Wochenende fehlenden Dennis Quirin und Christian Meyer auch der jetzt verletzte Florian Purrucker (Muskelfaserriss) bzw. beruflich verhinderte Tom Hufmüller aus. „Da hilft alles nichts. Jetzt muss der Rest der Mannschaft eben den Kopf hoch- und den A.... zusammenziehen. Wir müssen da durch und am besten mit einem Sieg“, so Hoof etwas drastisch.

Aufsteiger Germania Olvenstedt hat die Tabellenführung am vergangenen Wochenende durch die Heimniederlage gegen Halberstadt II eingebüßt. Jetzt folgt das Gastspiel beim Nachbarn SV Irxleben, wobei der Ausgang in diesem Duell völlig offen ist.