Beim Fußball-Regionalligisten ist ein Torschrei noch so richtig was wert: 36 Euro nämlich, nimmt man bei einem Heimspiel auf dem teuersten Sitz Platz.

Magdeburg l Was kostet ein Torjubel in deutschen Fußballstadien? Die Volksstimme erweitert die traditionelle Untersuchung der Agentur Stadionwelt unter den Erst- und Zweitligisten heute auf die Regionallliga Nord.

Die erstaunliche Erkenntnis: Beim 1. FCM ist ein Tagesticket noch so richtig viel wert. Auf dem teuersten Sitzplatz in der MDCC-Arena etwa kann sich der Fan für exakt 36 Euro über einen Treffer der Blau-Weißen freuen. Hier hat der Jubel eben noch seinen Preis.

Die Rechnung ist einfach: Man nehme den Einzelpreis eines Tagestickets, multipliziere ihn mit der Anzahl der Heimspiele vor der Winterpause und dividiere dieses Resultat durch die Zahl der bislang erzielten Tore. Erstaunliche Erkenntnis, die Eintrittskarten für den FCM zählen offensichtlich mit zu den wertvollsten im höherklassigen deutschen Fußball. Das rührt hauptsächlich von den lediglich fünf (!) Heimtreffern des FCM im bisherigen Saisonverlauf her. Auf diese Weise ist ein Torjubel in der MDCC-Arena selbst in der mittleren und unteren Sitzplatzkategorie immer noch 32,40 Euro bzw. 27 Euro wert. Sogar auf den Stehplätzen im Fanblock U war in den bisherigen neun Heimpartien ein Torschrei nicht unter 18 Euro zu haben.

Wie billig macht sich dagegen der Kassensturz bei Aufsteiger Germania Halberstadt aus. Die Vorharzer trafen immerhin in ihren neun Heimspielen 16-mal. Und weil ihr Sitzplatzticket bisher für läppische 10 Euro zu haben war, war der Jubel nach einem Torerfolg der Heimmannschaft lediglich 5,62 Euro wert, auf einem Stehplatz gar nur 4,50 Euro.

Etwas teurer machte es da der Hallesche FC, bei dem ein Heimtor im Sitzen für rund 8 Euro, im Stehen günstigstenfalls für 4,25 Euro zu erleben war.

Den "Vogel" in der Regionalliga Nord schießen allerdings der Tabellenzweite und DFB-Pokal-Viertelfinalist Holstein Kiel und Tabellenführer RB Leipzig ab. An der Förde konnten die Fans in den bisherigen zehn Heimspielen 34 Treffer der "Störche" bejubeln. Das wiederum hat zur Folge, dass sich im Holstein-Stadion der Wert eines Torschreis auf einem Sitzplatz im Durchschnitt auf nur 5,29 Euro und auf einem Stehplatz günstigstenfalls auf magere 2,35 Euro beläuft. In der Messestadt sorgen die Eintrittspreise von 10 bzw. 8 Euro bei 20 Toren für einen Torschreiwert von nur 4,50 Euro.

Bilder