Freyburg l Die Idylle im Schloss Neuenburg in Freyburg konnte den Titelverteidiger nicht milde stimmen. Dominic Bösel aus dem Magdeburger SES-Stall verließ am Mittwoch die erste Pressekonferenz (übertragen im Livestream des MDR) zu seinem EM-Kampf am 27. Oktober in Weißenfels gegen Enrico Kölling vorzeitig.  "Wenn ich das Gegrinse in der Ecke schon sehe", sagte Bösel gleich zu Beginn mit Blick auf seinen nächsten Gegner - schnappte sich seinen Gürtel und verschwand. "Da steckt viel Bitterkeit drin", sagte sein Promoter Ulf Steinforth.

Hintergrund: Bösel sollte bereits am 9. Juni in Leipzig seinen Europameister-Titel im Halbschwergewicht gegen Kölling verteidigen. Doch kurz zuvor musste der 28-Jährige aufgrund einer Entzündung der Achillessehne den Fight absagen. Kölling und sein Trainer Stephan Kühne waren darüber nicht amüsiert: "Er haut uns die Taschen voll", erklärten sie nach der Absage. Der 28-jährige Kölling stieg dann gegen den Letten Andreijs Pokumeiko in den Ring und gewann nach Punkten.

"Vorher waren wir wie befreundet", meinte Kölling noch. "Jetzt ist Zündstoff drin", erklärte Steinforth.