Magdeburg l Der stattlich gebaute EBU-Präsident Bob Logist konnte sich am vergangenen Sonnabend in Dessau-Roßlau gerade noch so auf das Gruppenbild zwängen. Ein Foto mit den aktuellen Europa-Cham-pions von SES. Vier deutsche Europameister in einem Boxstall – das gab es bisher noch nie.

Promoter Steinforth total stolz

Nach Schwergewichtler Agit Kabayel, der sich den Titel im Februar 2017 holte, setzten sich in diesem Jahr auch noch Dominic Bösel im Halb-Schwergewicht (März 2018), Robin Krasniqi im Super-Mittelgewicht (Juni 2018) und am letzten Wochenende Nina Meinke im Federgewicht die europäische Krone auf. „Darauf sind wir unheimlich stolz. Das zeigt, dass wir für diesen Sport eine tolle Plattform bieten“, sagt Promoter Ulf Steinforth.

Und neben den EBU-Kronen gibt es mit Tom Schwarz (WBO-Interconti-Titel im Schwergewicht), Adam Deines (Deutscher Meistertitel und International Silver Champion der WBC im Halbschwergewicht), Roman Fress (Deutscher Meister im Cruisergewicht), Jurgen Uldedaj (Internationaler Deutscher Meister im Cruisergewicht) und Fabiana Bytyqi (WBC-Weltmeisterin im Atomgewicht) weitere Titelträger unter der SES-Flagge.

So erfolgreich war der Magdeburger Boxstall lange nicht. Steinforth: „Seit 2013 dürfte das die erfolgreichste Phase unseres Boxstalls sein. Vier aktuelle deutsche Europameister, da schreiben wir Box-Geschichte!“

Jetzt soll ein WM-Gürtel her

Was fehlt, ist natürlich ein richtiger Weltmeistertitel, wie ihn Robert Stieglitz damals im Supermittelgewicht innehatte. Am nächsten dran ist derzeit Adam Deines. Der gewann nach seinem Deutschen Meistertitel zuletzt in der Magdeburger Stadthalle auch noch den International Silver Titel. Jetzt bietet sich dem 27-Jährigen die Chance eines IBF-Ausscheidungskampfes. Gegner soll der Russe Umar Salamow werden. Und der Sieger darf den IBF-Weltmeister Artur Beterbijew herausfordern. Steinforth: „Der ist in seiner Gewichtsklasse natürlich eine große Nummer, hat schon Enrico Kölling vor einem Jahr mit K.o. besiegt. Aber Adam hat nichts zu verlieren und geht kein Risiko ein. Das soll er ruhig versuchen. Mein Motto ist: Ich bringe alle irgendwann ins Finale, aber finalisieren müssen sie selbst.“

Dominic Bösel hätte bei einem WM-Kampf natürlich viel mehr zu verlieren. Der 29-Jährige müsste dafür seinen EM-Gürtel ablegen. Steinforth: „Ein Ausscheidungskampf käme bei Dominic für uns nicht in Frage. Er muss direkt um eine WM kämpfen. Aber erst einmal macht es mehr Sinn, wenn er den EM-Gürtel noch zweimal freiwillig verteidigt.“ Denn spätestens nach neun Monaten steht die Pflicht gegen Igor Michalkin an.

Schwarz zuletzt sehr spektakulär

Spektakulär trumpfte zuletzt auch Tom Schwarz im Ring auf und gewann zweimal vorzeitig. Steinforth: „Gegen ihn wollen alle gerne boxen. Das ist ja auch die spektakulärste Gewichtsklasse. Aber für einen WM-Titel ist die Zeit noch nicht reif. Er bringt viel mit, aber für so einen großen Kampf ist er mit 24 Jahren im Schwergewicht noch sehr und vielleicht zu jung.“

Im Dezember wird in Albanien geboxt

Nach bisher neun Box-Abenden veranstaltet SES am 15. Dezember noch eine Gala in Albanien. Da kämpft Uldedaj in der neuen Olimpik Arena von Tirana gegen den Argentinier Nicolas Leandro Arganaraz um die vakante WBO-Junioren-Weltmeisterschaft. Steinforth: „Das zeigt, dass wir nicht nur ein kleiner Boxstall aus Magdeburg sind, der nur hier in Mitteldeutschland veranstaltet.“