Magdeburg (ju) l Nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei den Bahnradsport-Weltmeisterschaften im Sprint-Wettbewerb hat sich Pauline Grabosch aus Magdeburg in der Weltrangliste der UCI um drei Plätze auf Rang zwei verbessert. Das ist die bislang beste Platzierung der 20-Jährigen in dieser Disziplin. Grabosch liegt mit 2710 Punkten allerdings deutlich hinter Weltmeisterin Kristina Vogel aus Erfurt (3800). Dritte ist die Niederländerin Laurine van Riessen (2615). Im 500-Meter-Zeitfahren verpasste Grabosch als Vierte um 3/1000 eine Medaille, liegt in der Weltrangliste weiterhin auf Platz vier (1580). Es führt weiter Weltmeisterin Miriam Welte aus Kaiserslautern (2150). Im Keirin, hier verzichtete die Teamsprint-Weltmeisterin von Apeldoorn auf einen Start, wird Grabosch auf Platz 23 geführt.