Berlin l Rob Muffels hat zum Auftakt der deutschen Meisterschaften in Berlin eine Goldmedaille gewonnen: In seinem einzigen Wettbewerb bei den viertägigen Titelkämpfen gewann der 22-Jährige vom SC Magdeburg die 800 Meter Freistil in 8:03,63 Minuten. "Das ist ein Meistertitel für die Statistik gewesen. Ich habe den Wettkampf zum Training für den Freiwasser-Weltcup in Setubal genutzt", sagte Muffels. Am nächsten Sonnabend kämpft Muffels in Portugal über die zehn Kilometer um das Ticket für die Weltmeisterschaften in Budapest (15. bis 30. Juli).

Weitere Medaillen für den SCM sicherten sich im Europa-Sportpark Johanna Friedrich und Aliena Schmidtke. Die 22-jährige Friedrich, die die U-23-Norm für die WM am Morgen verpasst hatte, belegte über 400 Meter Freistil in einer neuer persönlicher Bestzeit von 4:09,36 Minuten den zweiten Platz hinter Meisterin Sarah Köhler (Frankfurt/4:08,30). Friedrichs Leistung im Finale hätte für die Fahrkarte nach Budapest gereicht, wurde dort aber nicht verlangt.

Nicht mehr zum Finale über 400 Meter angetreten war trotz Qualifikation Florian Wellbrock. Der 19-Jährige war am Morgen mit 3:49,67 Minuten über der Norm für Budapest geblieben. Doch seinen entscheidenden WM-Kampf tritt er am Freitag über die 1500 Meter an. 

Ihr wichtigstes Rennen in Berlin bestreitet indes Aliena Schmidtke am Sonntag über die 100 Meter Schmetterling. Dass sie dafür bereit ist, zeigte sie am Donnerstag über die halbe Distanz. Mit neuem deutschen Rekord von 26,00 Sekunden gewann die 24-Jährige auf den nichtolympischen 50 Metern.