Play-In-Turnier

Schröders Lakers ziehen in die Playoffs der NBA ein

Von dpa
LeBron James (l) und Dennis Schröder (r) setzten sich mit den Los Angeles Lakers gegen Stephen Curry und die Golden State Warriors durch.
LeBron James (l) und Dennis Schröder (r) setzten sich mit den Los Angeles Lakers gegen Stephen Curry und die Golden State Warriors durch. Jae C. Hong/AP/dpa

Los Angeles - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers haben ihr erstes Spiel im Play-In-Turnier gewonnen und ziehen dadurch in die Endrunde der nordamerikanischen Profiliga NBA ein.

In der Vorqualifikation setzte sich der Meister mit 103:100 gegen die Golden State Warriors durch.

In der ersten Playoff-Runde treffen die Lakers auf die Phoenix Suns. Die Texaner hatten im Westen als Zweiter der regulären Saison das Ticket gelöst. Golden State mit Superstar Stephen Curry könnte dagegen mit einem Sieg im Duell gegen die Memphis Grizzlies das Saisonende noch abwenden.

In einem umkämpften Spiel waren aus Sicht der Lakers zwei Faktoren entscheidend. Zum einen stabilisierten sich die Hausherren in der Schlussphase in der Defensive, zum anderen verwandelte LeBron James in der Schlussminute einen schwierigen Dreier zum Endstand. Die Warriors um Curry, der mit 37 Punkten der beste Schütze der Partie war, kamen zwar noch zweimal in Ballbesitz, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. Schröder erwischte indes nicht seinen besten Tag. Er traf nur drei seiner 14 Versuche und saß in der Schlussphase auf der Bank.