Calabasas/Los Angeles l Basketball-Legende Kobe Bryant (41) ist laut amerikanischen Medienberichten bei einem Hubschrauber-Absturz in Calabasas (Kalifornien) ums Leben gekommen. Das berichtet "TMZ". Bei dem Helikopterabsturz nahe Los Angeles sind am Sonntagmorgen laut Feuerwehr fünf Menschen gestorben.

Es habe an Bord keine Überlebenden gegeben, schrieb die Polizei. Der Helikopter sei am Sonntagmorgen bei Nebel abgestürzt und in Flammen aufgegangen, hatte zuvor die "Los Angeles Times" berichtet.

Der ehemalige Basketball-Profi Bryant sei mit mit vier weiteren Personen in seinem privaten Helikopter unterwegs gewesen, als ein Feuer ausbrach. Alle Personen an Bord kamen bei dem Absturz ums Leben. Bryants Ehefrau Vanessa sei nicht an Bord gewesen.

Kobe Bryant spielte von 1996 bis 2016 für Los Angeles Lakers galt als einer der besten Basketballer aller Zeiten.