Orlando (dpa) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat die Oklahoma City Thunder in der nordamerikanischen Profiliga NBA zum dritten Erfolg nacheinander geführt.

Mit 31 Punkten und neun Assists war der 26-Jährige beim 120:114-Sieg bei den Orlando Magic der Mann des Abends. "Ich war aggressiv, habe mit Selbstvertrauen geworfen und die Würfe gingen rein", sagte Schröder, der von der Bank kam und 13 seiner 18 Würfe verwandelte. In der Tabelle liegt OKC auf dem siebten Platz in der Western Conference.

Das Verfolgerduell im Westen haben der deutsche Center Isaiah Hartenstein und die Houston Rockets mit 121:105 gegen die Denver Nuggets für sich entschieden. Die Boston Celtics mit Daniel Theis haben nach dem Sieg gegen den West-Spitzenreiter Los Angeles Lakers nachgelegt und mit 119:95 gegen die Memphis Grizzlies gewonnen. Theis steuerte in fast 19 Minuten 14 Punkte und vier Rebounds bei.

Eine 129:134-Niederlage kassierte hingegen Isaac Bonga mit den Washington Wizards bei den Miami Heat. Bonga kam er in knapp 20 Minuten auf fünf Punkte. Die Hauptstädter haben vier der vergangenen fünf Partien verloren.

Zion Williamson, der Top-Pick des vergangenen Drafts, gab sein lang ersehntes Debüt für die New Orleans Pelicans. Beim 117:121 gegen die San Antonio Spurs fehlte dem 19-Jährigen, der wegen eines Meniskusrisses bisher nicht eingreifen konnte, zwar noch die Abstimmung mit den Teamkollegen, im Schlussabschnitt drehte er aber auf und markierte 17 seiner 22 Punkte.

Tabelle