Radsport

Super-WM 2027 in den Hochsavoyen - Montreal 2026 dran

Von dpa Aktualisiert: 23.09.2022, 14:29
Die Straßenrad-WM 2022 findet im australischen Wollongong statt.
Die Straßenrad-WM 2022 findet im australischen Wollongong statt. Rick Rycroft/AP/dpa

Wollongong - Die zweite Super-WM im Radsport wird 2027 im französischen Département Haute-Savoie stattfinden. Das teilte der Weltverband UCI nach seiner Sitzung am Rande der Titelkämpfe im australischen Wollongong mit.

Bei diesem Format werden insgesamt 19 Rad-Weltmeisterschaften an einem Ort vereint, darunter die Titelkämpfe auf der Straße, der Bahn, im Mountainbike und im BMX. Die erste Super-WM findet vom 3. bis 13. August 2023 in Glasgow statt.

Die UCI vergab außerdem weitere Titelkämpfe: 2026 wird die Straßenrad-WM im kanadischen Montreal ausgetragen. Die Weltmeisterschaften 2024 und 2025 waren bereits an Zürich und Ruanda vergeben worden.

Im Bahnradsport stehen die WM-Austragungsorte bis 2026 fest. Dabei müssen sich Emma Hinze und Co. auf lange Reisen einstellen. 2025 findet die WM im argentinischen San Juan statt, ein Jahr später geht es nach Shanghai. In diesem Jahr wird die Bahnrad-WM vom 12. bis 16. Oktober in Saint-Quentin-en-Yvelines vor den Toren von Paris ausgetragen. Nach Glasgow 2023 folgt dann Kopenhagen 2024.