Olympia-Ambitionen

Tennis-Star Zverev: „Eine Goldmedaille wäre schön“

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat seine Ambitionen auf eine Medaille bei seiner Olympia-Premiere bekräftigt.

Von dpa
Alexander Zverev beim Training in Tokio.
Alexander Zverev beim Training in Tokio. Seth Wenig/AP/dpa

Tokio - Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat seine Ambitionen auf eine Medaille bei seiner Olympia-Premiere bekräftigt.

Es werde für die deutschen Tennis-Herren „hoffentlich nicht nur eine“, sagte der Weltranglisten-Fünfte nach dem Training in Tokio der Deutschen Presse-Agentur: „Aber eine Goldmedaille wäre auch schön“, ergänzte er schmunzelnd. Die Motivation sei „riesig“. Zverev tritt neben seinem Einsatz im Einzel auch im Doppel mit dem Warsteiner Jan-Lennard Struff an.

Das andere deutsche Herren-Doppel bilden Kevin Krawietz und Tim Pütz. Ob der Deutsche Tennis Bund ein Mixed in den Wettbewerb schicken kann, ist noch offen. Der 24-jährige Hamburger Zverev geht als größter deutscher Medaillenanwärter in das am Samstag beginnende olympische Tennis-Turnier. „Ich glaube, dass wir alle hier als Mannschaft eine Medaille gewinnen wollen und wenn es Sascha wäre, wären mit Sicherheit alle auch froh, weil wir uns hier ja auch als Sportart präsentieren“, sagte der Herren-Chef Michael Kohlmann.