Team-EM

Tischtennis: Erfolgreicher EM-Start für deutsche Teams

Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov, Petrissa Solja - sie alle müssen die deutschen Tischtennis-Teams bei der Mannschafts-EM in Rumänien ersetzen. Eine erst 15-jährige Debütantin machte sie zumindest beim erfolgreichen Auftakt vergessen.

Von dpa 29.09.2021, 20:04 • Aktualisiert: 30.09.2021, 20:01
Gastgeber der Tischtennis-Team-EM ist Cluj-Napoca in Rumänien.
Gastgeber der Tischtennis-Team-EM ist Cluj-Napoca in Rumänien. Carmen Jaspersen/dpa

Cluj-Napoca - Die beiden deutschen Tischtennis-Nationalteams sind auch ohne Stars wie Timo Boll, Dimitrij Ovtcharov und Petrissa Solja erfolgreich in die Mannschafts-Europameisterschaft im rumänischen Cluj-Napoca gestartet.

Die Männer gewannen ihr erstes Spiel gegen die Ukraine ohne Satzverlust mit 3:0. Bei den Frauen steuerte die erst 15 Jahre alte Annett Kaufmann den letzten Punkt zum 3:0-Erfolg gegen die Slowakei bei.

„Ich bin natürlich sehr nervös gewesen. Das ist eine ganz andere Atmosphäre und Situation als bei den Jugendlichen“, sagte die U15-Europameisterin vom SV Böblingen nach ihrem erfolgreichen Länderspiel-Debüt gegen Ema Labosova. Auch Nina Mittelham (Berlin) und Sabine Winter (Schwabhausen) gewannen ihre Einzel klar.

Bei den Frauen muss die neue Bundestrainerin Tamara Boros bei dieser EM auf die Olympia-Besetzung Petrissa Solja, Han Ying und Shan Xiaona verzichten. Bei den Männern haben Rekord-Europameister Boll und der Olympia-Dritte Ovtcharov ihre EM-Teilnahme abgesagt. Neue Nummer eins im deutschen Team ist der Weltranglisten-18. Patrick Franziska (Saarbrücken), der gegen die Ukrainer das erste Einzel gegen Jaroslaw Smudenko in 3:0 Sätzen gewann. Benedikt Duda (Bergneustadt) und Dang Qiu (Düsseldorf) holten den zweiten und dritten Punkt.

Beide Teams wollen am Donnerstag den Gruppensieg und den Einzug ins Viertelfinale perfekt machen. Die Frauen spielen um 12.00 Uhr gegen Spanien, die Männer um 18.00 Uhr gegen Belarus.