Magdeburg l Mit großer Spannung schauten viele Fans des SC Magdeburg gestern Nachmittag auf ihre mobilen Empfangsgeräte. Ab 16 Uhr präsentierte der SCM über seine sozialen Netzwerke die Trikots für die neue Saison. Der neue Ausrüster Hummel setzt dabei auf Streifenoptik. Der schwarze Untergrund beim Heimtrikot soll an den Triumph in der Champions League 2002 erinnern. Da haben die Magdeburger ganz in Schwarz die Gegner und ihre Fans verzaubert.

„Mit dem Design in der schwarzen Grundfarbe wollen wir an die erfolgreichen Zeiten des SCM nach der Jahrtausendwende erinnern, haben aber zudem die Clubfarben Grün und Rot einfließen lassen. Mit Blick auf die Corona-Krise haben wir uns auf der Brust in dieser Saison bewusst für das SCM-Logo mit den bewahrenden grün-roten Händen entschieden“, erklärt Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt.

Im Januar hatten die Magdeburger Fans sich allerdings in einer Abstimmung mit der klaren Mehrheit von 59 Prozent aus vier Varianten für ein neues Trikot des bisherigen Ausrüsters Kempa entschieden. Das Trikot war grün mit schwarzen Ärmeln und einem roten Kragenbündchen. Auf der Brust war unter dem SCM-Logo die Silhouette des Doms abgebildet.

Bilder

Weil die Trikots jetzt völlig anders sind, kommen die natürlich unterschiedlich an. Die einen sind begeistert, andere finden die Streifenoptik nicht so schön und wiederum anderen ist zu viel Weiß im Auswärtstrikot und Schwarz im Heimtrikot drin. Trainer Bennet Wiegert: „Bei solchen Sachen werden die Geschmäcker immer verschieden sein. Das ist völlig normal. Mir gefällt es jedenfalls. Auch der Aspekt in Schwarz ist mal etwas anderes. Und man darf auch nicht vergessen, dass Hummel ja erst kurzfristig mit uns zusammenarbeitet und für das Design keine allzu lange Vorlaufzeit hatte.“ Matthias Musche durfte sich das neue Trikot bei der Präsentation schon einmal überstreifen und ist zufrieden. „Ich finde es schick. Und es trägt sich auch ganz angenehm“, sagt der Magdeburger Linksaußen.

Der dänische Sportartikelhersteller wurde vom SCM ja erst Anfang Juni als neuer Partner und Nachfolger von Kempa/Uhlsport präsentiert. Der Vertrag läuft bis 2026. Außerdem ist Hummel neben Getec ein zweiter wichtiger Hauptsponsor. Schmedt: „Hummel ist in der Handballwelt auch eine absolute Premiummarke, die bei den Spielern gut ankommt und auch bei den Fans für attraktive Produkte steht.“

Neben dem SCM tragen unter anderem auch der THW Kiel, Vardar Skopje, Kielce, Aalborg und Veszprem Trikots von „Hummel“. Schmedt: „Aus diesem Grund plant die Firma im Sommer 2021 einen Hummel-Cup in Magdeburg, an dem zahlreiche Top-Teams teilnehmen.“

Für die Fans ist es zunächst einmal wichtig, dass die neuen Trikots ab sofort im Online-Fanshop und im Fanshop Breiter Weg 190 für 69,90 Euro erhältlich sind. Für die neue European League, in der der SCM bereits für die Ende Oktober beginnende Gruppenphase gesetzt ist, werden zwei weitere Designs kreiert.