Olympia

Weitspringerin Mihambo mit fast sieben Metern ins Finale

Von dpa
Weitspringerin Malaika Mihambo ist locker ins Finale eingezogen.
Weitspringerin Malaika Mihambo ist locker ins Finale eingezogen. Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Tokio - Deutschlands Gold-Hoffnung Malaika Mihambo ist in Tokio an die Sieben-Meter-Marke gesprungen und ins Olympia-Finale eingezogen.

Die Weltmeisterin von 2019 qualifizierte sich im Glutofen Olympiastadion mit einer Saisonbestleistung von 6,98 Metern im dritten Versuch für die Medaillenkämpfe. Besser war nur die Serbin Ivana Spanovic (7,00). Für Maryse Luzolo vom LV Königstein (6,54) reichte es dagegen nicht für das Finale am Dienstag (03.50 Uhr/MESZ).

Für Mihambo ist die Kernfrage der Sommerspiele: Klappt ihr Anlauf? Die Vierte von Rio de Janeiro 2016 hatte im vergangenen Jahr ihren Anlauf nach einer Verletzung zur Schonung von 20 auf 16 Schritte verkürzt und kurz vor Olympia noch immer sichtlich Probleme, wieder über gut 40 Meter in den Rhythmus zu kommen.