Mehrkampf-Meeting

Zehnkampf-Weltmeister Kaul erreicht Platz elf in Götzis

Von dpa
Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul beim Hochsprung in Götzis.
Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul beim Hochsprung in Götzis. Dietmar Stiplovsek/APA/dpa

Götzis - Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat den ersten Tag der Olympia-Qualifikation im österreichischen Götzis mit 4165 Punkten und Platz elf abgeschlossen. Dennoch hat der 23 Jahre alte Mainzer gute Aussichten, die Norm für die Sommerspiele in Tokio von 8350 Punkten zu übertreffen.

Für Kaul ist es der erste Zehnkampf seit seinem Titelgewinn im Oktober 2019 in Doha/Katar. Beste Chancen, das Olympia-Ticket zu buchen, hat Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied. Der WM-Dritte von 2017 wurde mit 4252 Punkten Siebter.

Der kanadische WM-Dritte Damian Warner steht mit 4743 Punkten nicht nur vor dem sechsten Götzis-Sieg in Serie. Er könnte nach dem besten ersten Tag eines Zehnkämpfers überhaupt auch die 9000-Punkte-Marke übertreffen.

Zwei Siebenkämpferinnen glänzen

Im Siebenkampf zeigten zwei junge deutsche Athletinnen vielversprechende Leistungen. Vanessa Grimm (Königsteiner LV) liegt nach vier Disziplinen mit 3773 Punkten auf dem siebten Rang. Sie glänzte vor allem im Kugelstoßen mit 15,04 Metern. Damit wuchtete sie die Kugel 71 Zentimeter über ihre Bestleistung. Die Leverkusenerin Sophie Weißenberg sammelte 3732 Punkte und ist Zehnte.

In Führung liegt die US-Amerikanerin Annie Kunz mit 3897 Punkten. Die frühere Vizeweltmeisterin Carolin Schäfer (Eintracht Frankfurt) hatte wegen Nebenwirkungen nach einer Corona-Impfung abgesagt.