London (dpa) - Weltmeister Gerwyn Price führt das Aufgebot für die prestigeträchtige Premier League der Darts-Profis an. Dies teilte der Weltverband PDC in London im Anschluss an das WM-Finale zwischen Price und Gary Anderson (7:3) mit.

Neben den beiden WM-Finalisten sind Michael van Gerwen (Niederlande), Peter Wright (Schottland) und Rob Cross (England) über die Rangliste dabei. Zudem erhielten Glen Durrant, Nathan Aspinall (beide England) sowie die beiden Debütanten Dimitri van den Bergh aus Belgien und José de Sousa aus Portugal Wildcards.

Der zehnte Starter blieb zunächst offen. "Es gibt viele Spieler, die ihre Fähigkeiten gezeigt haben. Wir werden sehen, wer dieser zehnte Spieler sein wird", sagte Geschäftsführer Matthew Porter bei Sky Sports. Als Kandidaten für den zehnten Platz nannte er unter anderem Englands Michael Smith oder den "Auberginen-König" Dirk van Duijvenbode (Niederlande). Wegen der Corona-Pandemie soll die Premier League in diesem Jahr später als üblich beginnen. Das Finale ist in diesem Jahr in Berlin geplant.

© dpa-infocom, dpa:210103-99-887095/2