Frankfurt/Main (dpa) - Der beste deutsche Darts-Profi Max Hopp hat bei der in den Wohnzimmern der Spieler ausgetragenen "Home Tour" die nächste Runde erreicht. 

Am späten Dienstagabend setzte sich der 23 Jahre junge Hesse in einer der 32 Vorrundengruppen durch, nachdem er drei seiner vier Partien gewinnen konnte. Weil die Darts-Tour wegen der Coronavirus-Pandemie derzeit pausiert, treten die Spieler im Homeoffice gegeneinander an und filmen zuhause die eigene Scheibe. Beim Duell sind im Stream die beiden Scheiben sowie ein Schiedsrichter des Weltverbandes PDC zu sehen.

Diese neue Spielform führt immer wieder zu Kuriositäten. So musste der schottische Ex-Weltmeister Gary Anderson seine Teilnahme absagen, weil seine Internet-Verbindung nicht stark genug für einen Livestream ist. Auch am Dienstagabend kam es zu Komplikationen: Hopps Rivale  Keegan Brown spielte eine Partie, bevor es bei ihm zu technischen Problemen kam. Stattdessen spielten die übrigen drei Darts-Profis auch noch eine Rückrunde gegeneinander. Browns Auftaktmatch wurde annulliert.

Homepage der PDC-Tour

"Home Tour" der PDC

Order of Merit

Spielerprofil Max Hopp

Max Hopp auf Twitter

PDC-Mitteilung