London (dpa) - Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen vermisst die deutschen Stars im Darts-Sport.

"In einem Land wie Deutschland sollte noch viel mehr Talent vorhanden sein. Die Deutschen müssen ran an die Trainingsscheibe. Nicht immer nur an Fußball denken. Darts wird ebenfalls immer größer", forderte der Niederländer van Gerwen vor der am Dienstag beginnenden WM in einem Interview bei Sport1. Aktuell ist Gabriel Clemens auf Platz 31 der bestplatzierte Deutsche in der Rangliste. Über den Saarländer Clemens sagte "Mighty Mike": "Es ist ein bisschen traurig, das zu sagen, aber er macht sich momentan etwas besser als Max (Hopp)."

Der dreimalige Weltmeister van Gerwen geht als Topfavorit in das Turnier, das am Dienstag (19.00 Uhr/Sport1 und DAZN) in London beginnt. Als seine stärksten Herausforderer gelten der schottische Vorjahressieger Peter Wright und der frühere Rugby-Profi Gerwyn Price aus Wales. Letzteren hat Max Hopp zu seinem Top-Anwärter auf die 23 Kilogramm schwere Sid-Waddell-Trophy erklärt. "Mein Favorit für die WM ist tatsächlich Gerwyn Price. Der will das diesmal besonders und wird es auch schaffen", sagte Hopp der dpa.

© dpa-infocom, dpa:201213-99-678853/3